Abarth 595 Turismo (2013)

1dbe847a91554a55af6aa7347e22a872 - Abarth 595 Turismo (2013)

Der kleine Fiat 500 verkauft sich hervorragend, schon mehr als eine Millionen Mal ist die aktuelle Neuauflage des Klassikers bereits vom Band gelaufen. Und auch die sportlich getunten Versionen aus dem Hause Abarth, dem hauseigenen Tuner von Fiat, verkaufen sich unerwartet gut. Mit dem Abarth 595 Turismo setzt der Hersteller einen oben drauf und bietet noch mehr Leistung und Rennsportfeeling, als man es bereits im Abarth 500 erleben kann.


Abarth 595 Turismo (2013)
Abarth 595 Turismo (2013) © Abarth

Preis und Verbrauch

Wer einen Abarth 595 Turismo erwerben möchte, der muss ziemlich genau 21.850 Euro aufbringen. Im Gegensatz zum Abarth 500 findet man für dieses Sondermodell keine Rabatte im Internet. Ob der Händler mit sich verhandeln lässt, muss man im Einzelfall austesten, für den Abarth 500 bekommt man aktuell etwa 10 Prozent Rabatt.

Galerie: Abarth 595 Turismo (2013)

Abarth 595 Turismo (2013)
Bild 1 von 4

Der durchschnittliche Verbrauch des Abarth 595 Turismo wird in den technischen Daten mit 6,5 Liter im NEFZ kombiniert angegeben. Innerorts braucht der turboaufgeladene Motor 8,5 Liter, außerorts sind es 5,4 Liter Benzin.

Motor und Antrieb

Unter der kurzen Motorhaube arbeitet der gleiche Motor, wie er auch im Abarth 500 verbaut wurde. Dank modifizierter Motorsteuerung leistet der Vierzylinder 160 PS (118 kW) und erzeugt ein maximales Drehmoment von bis zu 230 Newtonmeter (Nm). Zum Vergleich: Im Abarth 500 arbeiten maximal 140 PS und die ein maximales Drehmoment von bis zu 206 Nm erzeugen.

Fahrleistungen

Der Abarth 595 Turismo erreicht aus dem Stand heraus Tempo 100 km/h nach nur 7,4 Sekunden. Das ist 0,5 Sekunden schneller als der Abarth 500 und sogar 5,1 Sekunden schneller als die normale Serienversion Fiat 500 mit 69 PS Motor.

Die maximale Höchstgeschwindigkeit gibt Abarth mit Tempo 210 km/h an.

Fazit Abart 595 Turismo

Der Abart 595 ist ein Wolf im Schafspelz. An der Ampel wird man schon zweimal hinsehen müssen, um den Abarth 595er vom Abarth 500er unterscheiden zu können. Außer am Emblem und den Schriftzügen kann man den 595 Turismo vor allem an den gelb lackierten Bremssättel und den gelochten Bremsscheiben unterscheiden.

Zudem steht der Abarth 595 auf 17-Zoll Felgen mit Reifen der Dimension 205/4. Sie sind eine Nummer größer als beim Abarth 500. Ob einem das Gesamtpaket an Leistung und optischen Details den Aufpreis von 4.200 Euro Wert ist, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Wir finden den Preis doch recht happig.

2 Gedanken zu „Abarth 595 Turismo (2013)

  • 11. August 2015 um 09:05
    Permalink

    Der 595 Turismo wird nicht mit 230 km/h, sondern mit 210 km/h Höchstgeschwindigkeit angegeben.

  • 13. August 2015 um 17:23
    Permalink

    Hallo Imo,

    Danke für Ihren Hinweis, das stimmt. Wir haben die Zahlen geändert.

    Viele Grüße,
    Benjamin Brodbeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen