AMI 2012: Alle Highlight der Auto Mobil International

Alle 2 Jahre findet die Auto Mobil International (AMI) in Leipzig statt und gehört neben der IAA zu den großen Automessen in Deutschland. Auch in diesem Jahr zeigte sie wieder ihre volle Größe und die Besucher durften sich zahlreiche Deutschlandpremieren und aufregende Studien der verschiedensten Automobilhersteller begucken und bei Bedarf auch anfassen.


Großer Auftritt vom Volkswagen-Konzern bei der AMI

Die Tochterunternehmen vom Volkswagen-Konzern waren mit vielen Neuvorstellungen bei der AMI in Leipzig vertreten. Audi zeigte mit der überarbeiteten Version vom Q5 und dem neusten Modell der A3-Reihe zwei interessante Neuvorstellungen. Bei Seat drehte sich dagegen fast alles nur um die Studie Toledo Concept, die bereits sehr seriennah gebaut ist und daher auch in dieser Form auf den Markt kommen könnte.

Auch Porsche und Suzuki stehen durch die Beteiligung von Volkswagen unter dessen Schirmherrschaft. Der Stuttagarter Automobilhersteller Porsche brachte den Cayenne GTS mit auf die AMI und Suzuki den Swift Sport sowie den Splash, der ein deutliches Facelift hinter sich gebracht hat.

Mercedes und BMW auf der AMI in Leipzig

Auch die beiden weiteren großen Automobilhersteller aus Deutschland zeigten bei ihren Messeständen ihre neusten Modelle. Mercedes erregte eine große Aufmerksamkeit durch die neue Version der A-Klasse, die nunmehr sportlich anstatt rein kompakt ist. In diesem Sinne brachte Mercedes auch gleich die neue Studie der A-Klasse in Coupé-Form mit: der CLA.

BMW hatte gleich zwei Weltpremieren im Gepäck: der neue 3er Touring sowie den 1er zum ersten Mal in einer 3-türigen Version. Durch die zwei fehlenden Türen wurde die seitliche Kontur deutlich verändert und der 1er kommt sportlicher daher.

Auch die japanischen Automobilhersteller nutzen das Portal AMI

Besonders Toyota zeigte bei der AMI 2012 in Leipzig, dass er seine Entwicklungen stetig weiter vorantreibt. Für den Bereich alternativer Antrieb stand der neue Yaris Hybrid parat und überzeugte mit dem geringen Kraftstoffverbrauch von nur 3,5 Liter/100km. Daneben wird es bei Toyota auch gleichzeitig sportlich mit dem neuen GT 86. Subaru ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und zeigte bei der AMI sein Pendant zum Toyota GT 86 – den Subaru BRZ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen