BMW 2er Active Tourer: offizielle Vorstellung steht kurz bevor

ec2ecbfd819f413b8e6311faf97214b2 - BMW 2er Active Tourer: offizielle Vorstellung steht kurz bevor

Jetzt baut auch BMW Autos für (Rad)Sportfans, lauteten viele Schlagzeilen, als der BMW CONCEPT Active Tourer 2013 in Paris vorgestellt wurde. Es gibt ja wirklich sonst kein anderes Auto von BMW in dem man Fahrräder transportieren könnte. Aber gut – die schier ausufernde Variantenvielfalt aufgrund von starken Veränderungen bei der Kundenerwartungshaltung hat bei fast jedem Volumenhersteller schon längst eingesetzt. Der BMW 2er Active Tourer steht kurz vor seiner offiziellen Vorstellung.


BMW Active Tourer

2013 zeigte BMW die Konzeptstudie seines neuartigen Vans – schon Anfang des nächsten Jahres ist es soweit: die offizielle Vorstellung des Serienfahrzeuges wird in Detroit (Mitte Januar 2014) stattfinden; ein paar konkrete Informationen gibt es schon vorher.

Dynamikverlust – wie so oft.

Manchmal denkt unsereins doch an eine gezielte Marketing-Aktion und zweifelt an der Untreue der hauseigenen Mitarbeiter. Doch was dem Daimler-Konzern bei fast bei jedem neuen Modell gelingt, hat jetzt auch endlich BMW geschafft: Photographen haben den aktiven Ausflügler vor ein paar Wochen beim Ausbüxen in – für Werbefilme – typisch romantischer Szenerie gesichtet und sofort abgelichtet. Wer kann sich das schon entgehen lassen.

Galerie: BMW 2er Active Tourer

BMW 2er Active Tourer
Bild 1 von 7

Jedenfalls hat sich im Vergleich zur damaligen Konzeptstudie optisch einiges entschärft und entspannt. Diese beiden Adjektive bedeuten meist etwas Gutes, doch bei einer Design-Beurteilung eines Fahrzeuges schließt man daraus eher die Tendenz zur Spannungs- und Temperamentlosigkeit und den Verlust an Dynamik. Dass sich Konzeptstudien stark von den anschließend auf den Markt eingeführten Serienfahrzeugen unterschieden, ist nichts Neues – nur sehr schade. Jede Designkante in der Karosserie, jede zusätzliche Linie oder Fläche in den Fensterscheiben und jedes in die Karosserie integrierte Funktionsteil – wie zum Beispiel die Türgriffe oder die Außenspiegel – treiben die Kosten unter Berücksichtung der zu produzierenden Stückzahlen massiv. Nicht umsonst ist BMW einer der größten „Hidden Champions“ von Kostenoptimierung in Einkauf und Produktion.

Technische und optische Details.

Gegenüber der Konzeptstudie fallen die schmalen Außenspiegel sowie die versenkten Türgriffe weg, die Glasfläche des Panorama-Daches ist deutlich geringer. Die Heckleuchten sind breiter und die Heckklappenöffnung verläuft aus Kostengründen nicht bis in das hintere PU-Teil.

Die Größenverhältnisse sind in etwa denen der B-Klasse von Mercedes-Benz gleichzusetzen – nur ist der Raum des BMW besser genutzt und großzügiger gestaltet, so dass die Passagiere im Fond spürbar mehr Platz haben und im Kofferraum ein kleiner Koffer mehr mitgenommen werden kann, als in der B-Klasse. Wem dies alles noch zu wenig ist, kann sich auf die um 20-Zentimeter verlängerte Version freuen.

BMW Active Tourer Konzeptstudie (2013) - Endlich baut BMW auch ein Auto für Radsportbegeisterte
BMW Active Tourer Konzeptstudie (2013): endlich baut BMW auch ein Auto für Radsportbegeisterte

Erfreulicherweise sehr nah an der Studie ist das Design des Cockpits. BMW wird hier erstmalig eine neue Technik des Head-Up-Displays vorstellen: in Form einer kleinen Scheibe werden Navigationshinweise, Geschwindigkeit sowie Radio- und Telephonbuchdaten direkt vor die Augen des Fahrer projiziert, statt bisher direkt auf die Frontscheibe. Zusätzlich wird ein intelligentes und sensorgestütztes Einparksystem zur Verfügung stehen, da der BMW 2er Active Tourer wegen der flach abfallenden Motorhaube etwas unübersichtlich sein wird.

Für echte BMW Anhänger ist diese Nachricht grausam: da der BMW Van sich die Plattform mit der des neuen MINI teilt, findet der Vorderradantrieb Einzug in die technische Konzeption von BMW Fahrzeugen. Die Vorderachse kann wahlweise mit einem neuen 3-Zylinder Turbomotor mit 122 PS oder den aus der bisherigen 1er-Baureihe bekannten 4-Zylinder Diesel- sowie Benzinmotoren angetrieben werden. Der Einstiegspreis wird in etwa auf dem Niveau des BMW 1ers sein.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Ein Gedanke zu „BMW 2er Active Tourer: offizielle Vorstellung steht kurz bevor

  • 26. Januar 2014 um 14:18
    Permalink

    Ich finde es jammerschade, dass hier wertvolle Details dem Rotstift zum Opfer fallen. Grade diese „Kleinigkeiten“ fand ich an diesem Konzept besonders schön. Bei einem Basispreis von ca. 25.000 € und mehr, erwarte ich von einem Autoherstellung ein Fahrzeug mit einer entsprechenden Gegenleistung. Bin eigentlich kein BMW Auto Fan, dieses Fahrzeug hätte ich mir dennoch gekauft. Nun wird es wahrscheinlich ein Golf Sportsvan, der besitzt zwar auch nicht diese Features, ist aber auch ca. 5000,- € günstiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen