BMW 7er Facelift (2013)

c1550b13d4e04eb792aed54d41e8b454 - BMW 7er Facelift (2013)

Das Flaggschiff der Bayrischen Motorenwerke ist ganz klar der 7er, der jetzt nach einigen Jahren ein komplettes Facelift erhält. BMW betont, dass es sich bei dem kommenden Modell um mehr als ein Facelift handelt. Denn neben den optischen Anpassungen, kann der neue 7er BMW mit spritsparender Technologie glänzen und so bis zu 25 Prozent Kraftstoff gegenüber dem Vorgängermodell einsparen.


Preis und Verbrauch

Das günstigste Modell ist der BMW 730d und steht mit 74.900 Euro in der aktuellen Preisliste. Damit ist der Einstiegsdiesel günstiger als das Basismodell mit Benzinmotor (BMW 740i), das ab einem Preis von 80.700 Euro zu kaufen ist. Neben dem Durchschnittsverbrauch wurde auch der Einstiegspreis des aufgefrischten BMW Hybrid Modells gesenkt, den BMW ActiveHybrid 7 gibt es ab sofort für 89.300 Euro.

Galerie: BMW 7er Facelift (2013) Preis

BMW 7er Facelift (2013) Preis
Bild 1 von 10

In Sachen Verbrauch hat sich dank 8-Gang-Automatikgetriebe einiges verbessert. Der BMW 730d verbraucht im Durchschnitt nur 5,6 Liter Diesel, was einer CO2-Emission von 148 Gramm pro Kilometer entspricht. Damit unterbietet der kleinste Dieselmotor den Hybridantrieb um satte 1,2 Liter (zwar Benzin), aber es zeigt wie sehr man noch Verbrauchspotenziale in der Motorentechnik ausschöpfen kann und muss.

Der Basisbenziner im BMW 740i begnügt sich im NEFZ kombiniert mit 7,9 Liter auf 100 Kilometer, was einer C02 Emission von 184 g/km entspricht. Alle Motoren erfüllen den Abgasstandart EU5. Die Modelle 750d xDrive und 750Ld xDrive schaffen sogar EU6.

Motor und Antrieb

Die Motorenpalette der Benziner Modelle hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Im Angebot sind 6 Zylinder-Motoren (320 PS) im Basismodell, sowie 8 Zylindermotoren mit 450 PS für die BMW 750er Modelle bis hin zu den hochmotorisierten V12-Motoren im BMW 760, der dann bis zu 544 PS leistet. Die Flotte der Diesel bietet nur 6-Zylinder-Motoren an, sie leisten je nach Modellwahl 258, 313 oder 381 PS. Alle Diesel haben den gleich Hubraum bei 6 Zylindern. Die beiden Hybridmodelle haben einen 6-Zylinder unter der Haube und bringen eine Gesamtsystemleistung von 354 PS auf die Straße.

Fahrleistungen

Der Einstiegsbenziner BMW 740i erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 250 km/h, dann wird (wie bei allen anderen Modellen auch) elektronisch abgeriegelt. Für den Sprint von Null auf 100 km/h braucht der 740i 5,7 Sekunden, laut technischem Datenblatt. Das Spitzenmodell unter den Benzinern, der BMW 760i schafft das in nur 4,6 Sekunden, wird aber ebenso bei Tempo 250 km/h elektronisch kastriert.

Fazit: BMW 7er Facelift

Neben einigen optischen Verbesserungen, wie zum Beispiel die vom Kotflügel in die Seitenspiegel gewanderten Seitenblinker und schicken LED-Scheinwerfern hat BMW sich vor allem der Verbrauchsoptimierung verschrieben. Super, der neue BMW 7er ist billiger, verbraucht weniger und wird sicher einen guten Absatz finden.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen