BRP Can-Am Spyder RT Roadster (2012)

Der kanadische Hersteller Bombardier Recreational Products produziert den BRP Can-Am Spyder RT Roadster, die Reiseausführung der Sportvariante BRP Can-Am Spyder RS Roadster.


Can Am Spyder RT Roadster (2012)
Can Am Spyder RT Roadster (2012)

Diese Ausführung bietet vergleichsweise mehr Komfort durch eine bequemere Sitzposition für Fahrer und Beifahrer sowie einen größeren Gepäckstauraum (155 Liter). Das geht zu Lasten des Gewichts, der Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit. Dem Fahrspaß tut das aber keinen Abbruch.

Galerie: Can-Am Spyder RT Roadster (2012)

Can-Am Spyder RT Roadster (2012)
Bild 1 von 10

Preis und Verbrauch

Den BRP Can-Am Spyder RT Roadster gibt es in Deutschland ab 20.869 Euro zu kaufen. Das Sondermodell RT Techno ist mit 5-Gang-Schaltgetriebe (SM5) ab 22.859 Euro erhältlich, bei Wahl des 5-Gang-Halbautomatikgetriebe (SE5) steigt der Basispreis auf 24.349 Euro an. Der Verbrauch liegt bei um die acht Liter pro 100 Kilometer.

Motor und Antrieb

Im BRP Can-Am Spyder RT Roadster arbeitet ein Rotax V2-Motor mit 998 ccm Hubraum, dieser leistet bis zu 74,5 kW (100 PS). Das maximale Drehmoment beträgt 108 Nm bei 5000 U/min. Über das Hinterrad erfolgt die Kraftübertragung. Als Getriebe kommt standardmäßig das 5-Gang-Schaltgetriebe (SM5) zum Einsatz, die Variante RT Techno bietet ein optionales 5-Gang-Halbautomatikgetriebe (SE5).

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit des BRP Can-Am Spyder RT Roadster beträgt etwa 160 km/h. In 5,5 Sekunden beschleunigt das Fahrzeug, welches keinen Motorradführerschein erfordert, von 0 auf 100 km/h. Der Motor des BRP Can-Am Spyder RT Roadster ist technisch fast identisch mit dem der Sportversion Spyder RS, das höhere Gewicht wirkt sich aber negativ auf Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung aus. Auch im BRP Can-Am Spyder RT Roadster kommt das VSS-System zum Einsatz.

Fazit: BRP Can-Am Spyder RT Roadster

Der BRP Can-Am Spyder RT Roadster bietet mehr Komfort und Stauraum als die Sportversion Spyder RS. Deshalb ist das Gefährt vergleichsweise teurer und schwerer. Für Sicherheit sorgt auch hier das Vehicle Stability System, es kombiniert Antiblockiersystem (ABS), Traktionskontrolle (TC) und Stabilitätskontrollsystem. Der Basispreis ist mit knapp 21.000 Euro hoch, der Fahrspaß dafür umso größer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen