Bugatti Chiron: Premiere auf dem Genfer Automobilsalon 2016!

ebd31987f87c423badbd0b4507fcf24c - Bugatti Chiron: Premiere auf dem Genfer Automobilsalon 2016!

Jetzt ist es offiziell: zum einen, dass der neue Bugatti Hypersportwagen Chiron heißen soll (das wussten wir ja schon) und zum zweiten, dass er schon auf dem Genfer Automobilsalon (3.-13. März 2016) seine offizielle Premiere feiern wird. Optisch wird der Bugatti Chiron an das Showcar Vision GT angelehnt sein, das auf der IAA in Frankfurt gezeigt wurde und hier noch einmal in der Galerie zu sehen ist. Insgesamt soll er wieder der schnellste, luxuriöseste und exklusivste Hypersportwagen der Welt werden – mit dem kürzesten Lastenheft der Autoindustrie: „das Beste spürbar besser machen.“


Galerie: Bugatti Vision Gran Turismo

Bugatti Vision Gran Turismo
Bild 1 von 5

Bugatti Vision Gran Turismo

Bugatti Chiron: Namensgeber ist berühmter Rennfahrer

Der Name entstammt dem legendären Rennfahrer Louis Chiron (wir kannten ihn auch nicht), der in den 1920er- und 1930er-Jahren beinahe alle bedeutenden großen Preise für die Marke einfuhr und wie kein anderer Pilot eng mit der Geschichte Bugattis verknüpft ist.

Mit dem Chiron wird Bugatti wieder einmal den leistungsstärksten, schnellsten, luxuriösesten und exklusivsten Serien- Supersportwagen seiner Zeit bauen.

Auch als Hybridversion, bis zu 1.600 PS

Anders als der Bugatti Veyron wird der Chiron auch als Hybridversion gebaut. Die konkreten Leistungsdaten sind noch völlig unbekannt, jedoch wurde bislang von Insidern berichtet, dass der Chiron mit bis zu 1.600 PS auf den Markt kommen soll und deutlich über 400 Km/h Spitze fahren soll.

Im Moment befinden sich die Prototypen und Dauerläufer auf verschiedenen Kontinenten, denn das Fahrzeug befindet sich in der finalen Testphase. Auch bei uns sieht man hin und wieder einen schwer getarnten Sportwagen auf der Autobahn mit Wolfsburger Kennzeichen.

Design des Chiron nah an der Studie der IAA 2015

Das Design des Bugatti Chiron dürfte sich mit Sicherheit an dem auf der IAA 2015 präsentierten Bugatti Vision GT orientieren.

Weltpremiere nächstes Jahr in Genf

Die offizielle Weltpremiere des Hypersportlers findet nächstes Jahr auf dem Genfer Automobilsalon 2016 (3. – 13. März 2016) statt. Der Bugatti Chiron wird im französischen Molsheim gefertigt und ist auf 500 Fahrzeuge limitiert.

Bislang gab es für den neuen Chiron über 100 Vorbestellungen. Wie immer bei limitierten Fahrzeugen dieser Klasse erfolgen Vorbestellungen im Blindflug. Zwar können ausgewählte Kunden das Fahrzeug sehen, doch an Fahren ist nicht zu denken.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen