Citroën E-Méhari: Lustiges E-Spaßmobil für den Strand

cd07947305af4156b88d9de7d020cbb2 - Citroën E-Méhari: Lustiges E-Spaßmobil für den Strand

Oh Citroën, wir lieben Euch für Eure Kreativität! Die Franzosen sind ja bekannt für extravagante Konzepte im Fahrzeugbereich. Nur ist die Qualität seit jeher ein zähes Problem, das den Spieltrieb mit den lustigen Mobilien nach einiger Zeit bremst. Mit dem Citroën E-Méhari soll der Spaß ganz groß geschrieben werden – das sollte man allein schon an der Optik sehen.


Einführung in Frankreich nächstes Jahr

Ja, der funky Citroën E-Méhari geht tatsächlich in die Produktion und wird im ersten Halbjahr in Frankreich eingeführt werden. Die Einführungsmodalitäten für den deutschen Markt werden zurzeit geprüft, heißt es.

Galerie: Citroën E-Méhari

Citroën E-Méhari
Bild 1 von 6

Citroën E-Méhari

Das Elektro-Strandmobil wird im Werk von PSA Peugeot Citroën in Rennes produziert.

Citroën E-Méhari mit einer Reichweite von 200 Kilometern

Der Citroën E-Méhari ist elektrisch, verfügt über vier Sitze sowie eine umklappbare Rückbank und ist durch das abnehmbare Stoffdach ein Cabriolet. Das Stoffdach ist über ein seitliches Verschlusssystem versenkbar. Je nach Lust und Laune kann der vordere Teil, der hintere Teil, die Seite oder das ganze Fahrzeug verdeckt werden;

Die Lithium-Metall-Polymer-Akkus unter der Karosserie stammen von der französischen Bolloré-Gruppe. Mit ihnen soll der kleine Citroën eine Reichweite von 200 Kilometern innerorts schaffen. Außerorts sollen es nur 100 Kilometer sein – ein kurzer Spaß, zumal wir von anderen französischen Herstellern wissen, dass auch diese Angaben geschönt sind.

Der Elektromotor des E-Méhari leistet 50 kW, das sind umgerechnet 68 PS. Die Höchstgeschwindigkeit liegt dementsprechend bei 110 Km/h.

An der normalen Steckdose dauert eine vollständige Aufladung 13 Stunden; im öffentlichen Netz sind es 8 Stunden.

Bunte Karosserie aus Kunststoff

Idealerweise wird der Kleine am Strand eingesetzt werden, denn seine 3.810 mm lange, 1.870 mm breite und 1.650 mm hohe Karosserie ist warmgeformt und rostet nicht. Zudem sind keine Lackierungsarbeiten notwendig und gegen kleine Stöße ist sie ebenfalls robust.

Das Beste ist: das ganze Fahrzeug ist Außen wie Innen einfach mit einem Wasserschlauch zu reinigen.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen