Video: Der agile Toyota GT86

3964ad34e2ba426985d6d00418617602 - Video: Der agile Toyota GT86

Im Herbst hat die lange Wartezeit endlich ein Ende und Toyota bringt nach 7 Jahren einen neuen Sportwagen auf den Markt: der Toyota GT 86. Das sportliche Design und die eingesetzte Fahrzeugtechnik sollen neue Sportwagen Kunden anlocken. Als Preis geben die Japaner rund 30.000 Euro für die Basisvariante an. Die ersten Videos von dem kompakten Flitzer verheißen ein Comeback Toyotas in die Sportwagen-Klasse.


Zusammenarbeit mit Subaru macht sich beim Preis vom Toyota GT 86 bemerkbar

Das jüngste Sportwagen-Modell von Toyota konnte durch eine gemeinsame Zusammenarbeit mit dem ebenfalls japanischen Automobilhersteller Subaru klar profitieren. Hierdurch wurde bei der Entwicklung eine große Kostenersparnis möglich, die sich auch beim Kaufpreis bemerkbar machen soll.

Wie das Pendant von Subaru (der Subaru BRZ) findet sich auch im Toyota GT 86 der Boxer-Frontmotor wieder, beim Fahrwerk wollte Toyota dagegen keine Kompromisse eingehen und hat dessen Entwicklung in die Hand der eigenen Ingenieure gelegt. Auch das Design des Sportwagens stammt aus dem Hause Toyota und zeugt von dessen Können.

Die technischen Daten vom Toyota GT 86 sorgen für Fahrspaß

Der Boxer-Motor von Subaru bringt dem Toyota GT 86 ganze 200PS und sorgt für einen tiefen Schwerpunkt und damit einer idealen Strassenlage. Mit diesem bringt es der Sportwagen von 0 auf 100 km/h in 7,2 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 Kilometern pro Stunde.

Der leichte und wendige Toyota GT 86 verbraucht trotz dieser Leistungsstärke im Durchschnitt nur 6,9 Liter Super auf 100 Kilometern und zeugt damit auch von einem Umweltbewusstsein Toyotas, auch wenn Sportlichkeit im Vordergrund steht.

Der Toyota GT 86 und sein dynamisches Design

Das von Toyota entwickelte Design unterstreicht den sportlichen Charakter vom ohnehin schon flachen Toyota GT 86. Trotz des günstigen Preises vom Sportwagen wurde hier nicht gespart – die tiefliegenden Scheinwerfer sorgen für eine heiße Frontoptik und werden durch auffällige Rückleuchten im Heck ergänzt. Ein besonderer Blickfang bilden die 2 Flügelecken, welche seitlich am Heckspoiler angebracht sind und sich in das Gesamtbild perfekt einfügen.

Weblinks: Toyota GT 86

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen