Der E-Golf – ein Elektroauto für die breite Masse?

9bbdd54c6d964f51b4648715c6c7f961 - Der E-Golf - ein Elektroauto für die breite Masse?

Trotz günstiger Unterhaltskosten und steuerlicher Vorteile verläuft der Erwerb von Elektrofahrzeugen in Deutschland eher auf gemäßigtem Niveau. Mit Spannung darf deshalb gewartet werden, ob der neue E-Golf von Volkswagen dem Segment neuen Schwung verleiht und mehr Fahrzeughalter zur Umstellung auf den Elektroantrieb animiert.


Der neue VW e-Golf
Der neue VW e-Golf

Der Kompaktwagen gehört als Benziner oder Diesel zu den beliebtesten Baureihen überhaupt und bringt die besten Voraussetzungen mit sich, auch als E-Golf zu einem Erfolgsmodell zu werden. Vom höheren Einstiegspreis des Modells, das nun endlich serienmäßig bestellt werden kann, sollten sich potenzielle Käufer aufgrund des geringen Verbrauchs und gehobenen Umweltbewusstseins nicht abschrecken lassen.

Galerie: VW e-Golf (2014)

VW e-Golf (2014)
Bild 1 von 10

E-Golf – gehobener Kaufpreis mit vielen Vorzügen

Die Basisversion des neuen E-Golf setzt bei 34.900 Euro an, für bessere Ausstattungslinien muss mancher Tausender mehr gezahlt werden. Wichtig ist die Batteriegarantie, die Volkswagen bereits in den Preis eingerechnet hat und diese für 160.000 gefahrene Kilometer oder acht Jahre gewährleistet.

Der Verbrauch liegt nach Werksangaben bei 12,7 Kilowattstunden auf 100 Kilometern, wobei der Fahrer von einer größeren Aerodynamik und einem rasanteren Fahrgefühl als bei vergleichbaren Konkurrenzmodellen profitieren soll. Abhängig vom Streckenprofil und der Zuladung sichert die Batterie eine Reichweite von bis zu 190 Kilometern zu, womit der E-Golf eher zum alltäglichen Berufs- und Stadtwagen wird.

Auch in der Elektrovariante zu Leistungswerten eines Kompakten

Mit dem Elektromotor des E-Golf ist eine Leistung von 115 PS (85 kW) und ein maximales Drehmoment von 270 Nm verbunden. Trotz des alternativen Antriebs muss sich das Modell somit nicht hinter den Benzinern der Baureihe verstecken und hält seine gewohnte Dynamik bereit.

Die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 Stundenkilometer wird in 10,4 Sekunden möglich, für den Stadtverkehr ist die Beschleunigung auf 60 km/h in 4,2 Sekunden interessanter. Wer bereit ist, beim Fahrzeugkauf für sein Umweltbewusstsein etwas mehr zu zahlen, trifft mit dem E-Golf eine interessante Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen