Der TechArt GTstreet R ist der 720 PS-Porsche, den wir alle wollen!

Es ist uns ein Rätsel, welche Zutaten man benötigt, um ein derartiges Monster zu erschaffen. Scheinbar gibt es in unserer unmittelbaren Nachbarschaft Substanzen, auf die wir noch nicht gestoßen sind und die einem ohnehin schon potenten Porsche 911 Turbo zu einem Leistungsplus von seriösen 60 PS verhelfen. Die Topversion des TechArt GTstreet R soll sogar rund 720 PS beherbergen und dosieren können. Das Monster ist erst seit Kurzem überhaupt vorgestellt – schlummerte bislang aber in den geheimen Laboren der TechArt-Manufaktur. Doch wir haben uns ihm bei einer seiner ersten Ausfahrten zur alten Solitude Rennstrecke schon einmal vorsichtig genähert.


Atemberaubende Fahrleistungen benötigen ein atemberaubendes Gewand

Eine vierflutige Abgasanlage, Kotflügelverbreiterungen für die 325er wahlweise 20- oder 21 Zoll Schlappen und ein adaptiver Doppeldeck-Heckspoiler, der bei einer Geschwindigkeit von 300 Km/h ganze 321 Kilogramm auf den Hintern pressen kann.

Die Pressebilder des TechArt GTstreet R, die Kollege Stefan vor zwei Tagen schon HIER unterhaltend-informell kommentierte, sahen böse aus. Doch in der Realität schaut dieses Monster genau so – wenn nicht noch eindrucksvoller – aus:

Galerie: TechArt GTStreet R auf der alten Solitude-Rennstrecke

TechArt GTStreet R auf der alten Solitude-Rennstrecke
Bild 1 von 13

Im Juli hatten wir bereits über den brutal anmutenden Erlkönig des TechArt GTstreet R berichtet ..

720 PS ab Frühjahr 2017 im TechArt GTstreet R

60 PS Mehrleistung klingen zugegebenermaßen nicht so spektakulär, wie es die Optik vermuten lässt. Doch halten ab Frühjahr 2017 ganze 720 PS und – wahrscheinlich – an die 950 Nm Drehmoment Einzug in die sechs Zylinder des Porsche 911 Turbo S. Von 0 auf 100 Km/h würden demnach die 2,7 Sekunden der ersten Ausbaustufe deutlich unterboten werden. Warten wir es einfach mal ab.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen