Detroit Electric SP:01: Schnellster E-Sportler der Welt rollt vom Band!

5dbad9e0cfcb46048c9219817fdcc814 - Detroit Electric SP:01: Schnellster E-Sportler der Welt rollt vom Band!

Lang ist es her, da berichteten wir über den Detroit Electric SP:01 – ein reiner Elektrosportler, der der schnellste E-Sportler der Welt werden wollte. Doch schon damals hatte Tesla mit seinem Model S P85D schnellere Werte erzielen können, als Detroit Electric (3,9 Sekunden von 0 auf 100 Km/h zu 3,2 Sekunden). Doch das alles liegt schon über ein Jahr zurück – sehen wir uns doch mal an, was der erste, offiziell gebaute Detroit Electric auf Basis der Lotus Elise, für Werte hat.


Detroit Electric SP:01 mit 285 PS

In der Pressemitteilung spricht Detroit Electric leider nur von einem „Klassenbestwert im Leistungsgewicht“, doch sagt nicht, wie viel der SP:01 tatsächlich wiegt. Schade.

Galerie: Detroit Electric SP:01

Detroit Electric SP:01
Bild 1 von 13

Detroit Electric SP:01

Die Sprintzeiten scheinen die gleichen wie damals geblieben zu sein: mit 285 PS Leistung schafft der Elektrosportler eine 0 auf 100 Km/h-Zeit von 3,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 249 Km/h.

Geschaltet wird eigentlich garnicht, denn es gibt in der Grundausführung nur einen Gang – logisch, wie die meisten Elektroautos.

Manuelles Sechsgang-Schaltgetriebe in einem Elektrosportler?

Ja, richtig gehört. Optional gibt es nämlich ein manuelles Sechsgang-Schaltgetriebe – neben einer weiteren optionalen Zweigang-Automatik. Detroit Electric, bitte löst dieses Rätsel um diese – zum einen – vielen verschiedenen Getriebevarianten, und zum anderen das manuelle Sechsgang-Schaltgetriebe. Ist man damit schneller? Macht es mehr Spaß? Bringt das was?

Ausdauerndste Batterie der Welt. Wenn das Tesla hören würde…

Angeblich sei die Batterie, die am tiefsten Punkt des Fahrzeugs integriert ist, die Batterie mit der höchsten Energiedichte der Welt. Sie soll 140 WattStunden/Kilogramm leisten und dabei noch verhältnismäßig wenig wiegen, um das Gesamtfahrzeuggewicht (dessen konkrete Angabe wir immer noch nicht offiziell bekommen haben!!!) möglichst niedrig zu halten.

Den Detroit Electric SP:01 kann man zu Hause an der Steckdose aufladen und er dient auch als Ausgleichsspeicher. Zudem können wichtige Telemetriedaten mittels eines Smartphones abgerufen werden.

Preise sind ebenfalls noch nicht angegeben, werden aber – laut Detroit Electric – so schnell wie möglich nachgereicht. Wir sind ja mal gespannt.. Aber gut schaut er ja aus, der kleine Weltverbesserer!

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen