Die Porsche Holding SE blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Die Porsche Holding SE kann im Rückblick auf das vergangene Jahr 2011 eine positive Geschäftsbilanz geben. Neben den Umsatzzahlen sind auch die Absatzzahlen der im letzten Jahr verkauften Fahrzeuge durchaus gut, das Unternehmen möchte diesen Aufwärtstrieb selbstverständlich beibehalten und plant daher bereits die zukünftigen Modelle.


Optimale Zusammenarbeit von der Porsche Holding SE und VW

Die Porsche Automobil Holding SE wurde im Jahr 2007 gegründet und hat eine Mehrheit von 50,1% an dem Automobilhersteller Porsche AG. Daneben führt die Holding auch Anteile vom Volkswagen Konzern und ist daher an zwei wachstumsstarken Automobilkonzernen beteiligt.

Der Vorstandsvorsitzende der Holding SE Professor Dr. Martin Winterkorn lobt in einem Interview die hervorragende Zusammenarbeit von Volkswagen und Porsche. Mit im Bunde ist auch der Automobilhersteller Audi, welcher seit längerem zum Volkswagen-Konzern gehört. Laut Dr. Winterkorn läuft die Zusammenarbeit der Unternehmen so reibungslos, da sie die gleichen Prioritäten in der Automobilherstellung haben.

Die Zahlen der Holding AG sind eindeutig positiv

Beim Geschäftsjahr 2011 kann das Unternehmen auf einen Gewinn von 37 Millionen Euro zurückblicken und gibt damit eine herausragende Bilanz. Doch nicht nur die Einnahmen zeugen vom Erfolg der Porsche Automobil Holding SE, auch die Verkaufszahlen vom letzten Jahr sprechen hierfür. Mit insgesamt 120.000 verkauften Autos kann das Unternehmen einen neuen Absatzrekord nennen. Diesen hohen Verkaufswert hat die Holding dabei vor allem dem Markt in China zu verdanken, denn diese weisen im Vergleich zum Jahr 2010 eine Absatzsteigerung von 65% vor.

Die Verkaufszahlen sollen noch weiter steigen

Diese positive Bilanz möchte die Porsche Holding SE nicht nur auf diesem Niveau halten, sondern in den nächsten Jahren noch steigern. In den nächsten Jahren sollen die Verkaufszahlen auf 200.000 Fahrzeuge pro Jahr gesteigert, was durch die neue Modelloffensive ermöglicht werden soll. Die Erweiterung der Produktpalette ist bereits ab 2013 geplant, denn dann soll der Porsche Macan als kleinere und günstigere Variante des Cayenne im Handel stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen