Drei Land Rover Defender Sondermodelle für eine scheidende Legende.

82df0df67b394f81a66689101497d474 - Drei Land Rover Defender Sondermodelle für eine scheidende Legende.

Zum Produktionsende des Land Rover Defender im Dezember 2015 nach 68 Jahren stellen die Briten gleich drei Sondereditionen auf die Beine: so gibt es eine luxuriöse „Autobiography“, eine klassische „Heritage“ und eine funktionale „Adventure“-Edition der Geländelegende. Wie alt der Land Rover Defender ist? 1947 wurde er von Maurice Wikls am Strand der Red Wharf Bay gezeichnet. Heute ist er eine Ikone, jeder Mensch auf der Welt kennt ihn und seine typische Form. Die Preise halten sich in Grenzen – bei nur rund 40.000 Euro geht es los.


Die in den Sand gezeichnete Form. Überdimensional.

Das in dem Video zu sehende Sandgemälde ist das größte jemals in Großbritannien „gezeichnete“. Mithilfe von Spezialisten pflügten sechs Defender verschiedener Modellgenerationen den charakteristischen Umriss der 4×4-Ikone in den Sand der Red Wharf Bay. Hier, auf der vor Wales liegenden Insel Anglesey hatte der damalige Technische Direktor von Rover, Maurice Wilks, im Jahr 1947 die Form des ersten Land Rover im Sand skizziert – und damit seinen Bruder Spencer begeistert, zu der Zeit Rover-Geschäftsführer.

Galerie: Land Rover Defender Sondermodelle Heritage, Autobiography und Adventure

Land Rover Defender Sondermodelle Heritage, Autobiography und Adventure
Bild 1 von 23

Drei verschiedene Sondermodelle mit dem 2,2-Liter Turbodiesel.

Mit der Sandkastenaktion in der Red Wharf Bay gibt Land Rover den Startschuss für die Festtags-Serie des Defender: drei exklusive Sondermodelle, die jeweils einen Aspekt des Allradklassikers besonders betonen. Die limitierten Editionen „Heritage“, „Adventure“ und „Autobiography“ werden dabei von einem 2,2-Liter-Turbodiesel angetrieben – sie werden in den kommenden Monaten bei den Land Rover-Vertragshändlern erhältlich sein.

Land Rover Defender Autobiography. Besondere Seltenheit für nur 64.000 Euro.

Die exklusivste Version des Geländewagens ist an der Zweifarblackierung und einer besonders umfangreichen Ausstattungsliste zu erkennen. Wählen kann man aus sieben Farben für die untere Karosseriehälfte – die obere Hälfte sowie die Hecktür, der Kühlergrill, die Scheinwerfereinfassungen und die Radkästen bleiben in Santorini Black. Um die Lederausstattung im Interieur kümmert sich Modedesigner Windsor. Zudem wurde für diese Sonderausgabe die Leistung des Turbodiesels von 122 PS auf 150 PS gesteigert und das Drehmoment von 360 Nm auf 400 Nm erhöht.

Land Rover Defender Sondermodelle
Land Rover Defender Sondermodell „Autobiography“

Die Exklusivität spiegelt sich auch in der Stückzahl wider, denn der Land Rover Defender Autobiography ist auf lediglich 30 Exemplare der Version 90 Station Wagon für Deutschland limitiert. Ab April wird der Defender Autobiography in Deutschland lieferbar sein – zu Preisen ab zirka 64.000 Euro.

Land Rover Defender Heritage.

Das neue Sondermodell Defender Heritage bezieht seine Inspiration von den frühen Modelljahren: es mixt nostalgische Designelemente mit modernem Komfort. Die in Deutschland in einer Stückzahl von 500 Einheiten vertriebene Sonderausgabe besitzt eine charakteristische Lackierung in Grasmere Green mit weiß lackiertem Kontrastdach.

Neben einem nostalgisch anmutenden Kühlergrill kennzeichnen mehrere „HUE 166“-Logos diese Version: Dieses Kennzeichen trug der allererste Vorserien-Land Rover, der daraufhin den Spitznamen „Huey“ erhielt. Im Herbst dieses Jahres wird der Defender als Heritage-Sondermodell zu Preisen ab etwa 40.000 Euro erhältlich sein.

Land Rover Defender Adventure.

Der Land Rover Defender Adventure wendet sich – wie der Name schon sagt – vorrangig an Menschen, die das Leben im Freien genießen. Für Ausritte ins Gelände verfügt das Sondermodell über zusätzlichen Unterfahrschutz und robuste Goodyear-MT/R- Reifen. Abgerundet wird die Ausstattung mit verschiedenen Elementen zur Karosserieverschönerung und einer Lederausstattung im Innenraum. Die Preisempfehlung des in Deutschland auf 200 Exemplare limitierten Defender Adventure liegt bei rund 45.000 Euro.

Land Rover Produktion im Ausland möglich?

Tatsächlich prüft Land Rover aktuell Möglichkeiten, die Fertigung des klassischen Defender nach dem Auslauf der Produktion in England in einem Werk in Übersee fortzusetzen. Denkbar wären dabei kleinere Stückzahlen für besondere Fahrzeugflotten oder Modelle für spezielle Aufgabenbereiche, die jeweils auf Märkten außerhalb Europas vertrieben werden.

Mia Iannotta

Mia ist seit Mitte 2015 das italienische und – viel wichtiger – weibliche Herz von AUTOmativ.de. Ohne ihre unregelmäßigen Artikel wäre das Magazin lebloser und langweiliger. Mia lebt die meiste Zeit des Jahres im Großraum Rom, den Rest verbringt sie irgendwo anders. Warum sie manchmal über Automobile schreibt? Nun, als wir sie auf der Mille Miglia beobachteten, wie sie sich um die Alfisti kümmerte, konnten wir einfach nicht widerstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen