Elektroauto Test: VW startet Erprobungsflotte mit Golf blue-e-motion

5f881b989a404c19a00de02a18c56c16 - Elektroauto Test: VW startet Erprobungsflotte mit Golf blue-e-motion208a9a69d4a54926af4cf4d089296f32 - Elektroauto Test: VW startet Erprobungsflotte mit Golf blue-e-motion

Heute ist es soweit, Volkswagen startet mit einer Testflotte von zehn VW Elektroautos des Modells VW Golf blue-e-motion. Die Testfahrer sind durch die Bank weg Wolfsburger Prominente aus Politik, Wirtschaft und Sport. Zu den auserwählten Testfahrern gehören der Wolfsburger Oberbürgermeister Prof. Rolf Schnellecke, Fußballtrainer Felix Magath und die Geschäftsführer des VfL Wolfsburg. Bis zum Ende des Jahres sollen die Golf blue-e-motion Flotte von zehn auf 28 Fahrzeuge erhöht werden.


Elektroauto Test: VW startet Erprobungsflotte mit Golf blue-e-motion
Elektroauto Test: VW Golf blue-e-motion (Bild: VW)

Die Wahrnehmung von Elektroautos in Deutschland

Das Thema Elektromobilität ist derzeit nur eine Randnotiz für die Medien und rückt im Grunde genommen nur bei großen Automessen oder im Zusammenhang mit Subventionsforderungen und den Berichten der Nationalen Plattform Elektromobilität in den Fokus der Öffentlichkeit. Am 11. Mai soll der zweite Bericht des Gremiums an die Bundeskanzlerin Angela Merkel übergeben werden.

Eine dermaßen exponierte Sportart wie Fußball zu nutzen, um Elektroautos in das Interesse der Gesellschaft zu rücken, ist eine clevere Entscheidung der VW Marketingstrategen. Wenn man dazu noch einen eigenen Verein wie den VFL Wolfsburg quasi vor der Haustür hat, ist das umso geschickter. Dann werden Magath und Co. Zu künftigen Presseterminen und dem Training eben mit einem Elektroauto vorfahren.

Die passende Infrastruktur ist auch dabei

Die an der Testflotte Beteiligten werden eine eigene Stromtankstelle zu Hause montiert bekommen. Außerdem kann der VW Golf blue-e-motion an jeder öffentlichen Stromtankstelle in Wolfsburg aufgeladen werden. Der Ladezustand der Akkus kann über eine iPhone-App jederzeit überwacht und gesteuert werden. Sollten dennoch Fragen bei den Elektroautoprobefahrten auftauchen, stehen dem auserwählten Personenkreis rund um die Uhr ein Call-Center und ein eigens eingerichtetes Webportal zur Verfügung. Ab 2013 könnte der Golf blue-e-motion bereits als Serienfahrzeug auf den Markt kommen.

3 Gedanken zu „Elektroauto Test: VW startet Erprobungsflotte mit Golf blue-e-motion

  • 2. Juni 2011 um 14:24
    Permalink

    Richard von der Haar
    Ich bin begeistert und sehr gespannt auf die VW-Elektroautos und würde gerne selbst einen Wagen testen. Ich kann das Auto mit der eigenen PV-Anlage direkt mit Solarstrom aufladen.

    Ich freue mich auf Ihre Reaktion,

    Richard von der Haar

  • 8. Dezember 2011 um 20:30
    Permalink

    Ich würde sofort, gleich und jetzt ein Elektroauto der heutigen Technik kaufen, wenn die effektive Reichweite mindestens 250 km beträgt…

  • 10. Dezember 2011 um 18:15
    Permalink

    Ja das Reichweitenproblem kombiniert mit den Kosten ist leider nach wie vor der Knackpunkt an der E-Mobilität. Solange man nicht die gleiche Freiheit hat wie bei konventionellen Motoren können Elektroautos fast immer nur ein Zweitwagen sein. Ich denke noch ein paar Jahre Entwicklung dann wird es für viele interessant ein Elektroauto zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen