Ferrari 458 Speciale: Ein Treffen mit der echten südafrikanischen Savanne

Mitten in der Savanne in der Nähe von Johannesburg feierte der 458 Speciale kürzlich sein Debüt. Neben einem ausgewählten Kreis von Ferrari-Kunden von Cavallino Rampante, trafen anlässlich der Präsentation dieses Supersportwagens auch ungewöhnliche Gäste ein: eine Gruppe Löwen, die aus der „Kevin Richardson Wildlife Sanctuary“ stammen und dem gleichnamigen – unter Kreisen weltweit bekannten – „Löwenflüsterer“ angehören.


Ferrari 458 Speciale in der Savanne Südafrikas mit den Löwen von Kevin Richardson
Ferrari 458 Speciale in der Savanne Südafrikas mit den Löwen von Kevin Richardson

Die Könige der südafrikanischen Savanne konnten so hautnah eine Königin der italienischen Straße erleben – lautlos. Denn um die Gastfreundschaft nicht negativ zu beeinflussen und diesen magischen Moment zu genießen, ließ die Sonderedition des 458 seinen V8-Hochdrehzahlmotor nicht brüllen. Es gab ja keinen Grund sich zu wehren.

Wie genau und warum die Löwen aus dem Reservoir von Kevin Richardson zu der exklusiven Präsentation gelangt sind, ist unbekannt.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen