Ferrari 458 Spider (2013)

afea0c6527e84a399515ba62dc023412 - Ferrari 458 Spider (2013)

Ferrari steht für rote flache Sportwagen, gebaut mit viel Liebe und gemacht für hohe Geschwindigkeiten. Eines dieser besonderen Fahrzeuge aus Maranello, ist der Ferrari Spider 458. Er wurde 2011 auf der IAA in Frankfurt vorgestellt. Mit seinen technischen Werten kann er mehr als glänzen. Kein Wunder, wenn ein V8-Motor mit 4,5 Litern Hubraum hinter die beiden Sitze geschnallt wird und das Logo von Ferrari am Heck zu sehen ist.


Preis und Verbrauch

Motorsporttechnik auf höchstem Niveau, das bedeutet nicht nur Leistung ohne Ende, sondern auch einen effizienten Antrieb. Kaum zu glauben, doch der Ferrari 458 soll den technischen Angaben nach nur 11,8 Liter Superbenzin verbrauchen (275 Gramm CO2/km). Rein theoretisch nach NEFZ-Zyklus auf dem Prüfstand. Unter realen Bedingungen und einem ordentlichen Bleifuß dürfte das schnell ganz anders aussehen und Faktor 4-5 ausmachen.

Galerie: Ferrari 458 Spider (2013)

Ferrari 458 Spider (2013)
Bild 1 von 10

Ferrari, Ferrari 458, Ferrari 458 Spider, Mj 2013, Sportwagen, Supersportwagen

Beim Preis hält man sich auf der Webseite des Herstellers eher verdeckt, das ist für die echten Kaufinteressenten wohl auch kaum die Mühe wert, denn wenn man diesen V8-Boldien kaufen kann, hat man schon finanziell ausgesorgt. Bei einem Vertragshändler haben wir das 458 Italia für 194.000 Euro Listenpreis entdeckt, dann wird die offene Version sicher deutlich über 200.000 Euro liegen.

Motor und Antrieb

Das Herz eines jeden Ferrari ist der Motor. Zuletzt forcierte der italienische Hersteller zunehmend Modelle mit V12-Motor, so wie beispielsweise den Ferrari FF. Doch im 458 Spider kommt nach wie vor ein V8-Motor zum Einsatz.

Ferrari, Ferrari 458, Ferrari 458 Spider, Mj 2013, Sportwagen, Supersportwagen

Das Triebwerk leistet 570 PS (425 kW) und treibt die Reifen mit bis zu 540 Nm in den Asphalt. Das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe lässt die Gänge rauf und runter orgeln und nur im äußersten Grenzbereich, schalten sich die kleinen elektronischen Helfer wie ABS, EBD und ESC ein, um das Abfliegen von der Straße zu verhindern. Ansonsten ist das Auto einfach nur rohe Gewalt.

Fahrleistungen

Wenn man die Beschleunigungswerte anschaut, kann man sich bildlich vorstellen, wie der Drehzahlmesser hektisch hin und her pendelt und jedes Mal den roten Bereich ankratzt. Der Ferrari 458 Spider ist deutlich schneller auf Tempo 200 km/h als die meisten anderen Autos bei 100 km/h. In Zahlen ausgedrückt macht das Tempo 100 nach 3,4 Sekunden und Tempo 200 nach 10,8 Sekunden.

Dementsprechend sind auch die mächtigen Bremsscheiben ausgelegt, die vorne einen Durchmesser von 398 mm und hinten 360 mm haben. Sie sorgen dafür, dass der Ferrari 458 bereits nach phänomenalen 32,8 Metern wieder vollständig zum Stillstand kommt, wenn man 100 km/h voll in die Eisen haut. Das ist mal ein Bremsweg. Die maximale Höchstgeschwindigkeit liegt bei Tempo 320 km/h.

Fazit: Ferrari 458 Spider

Mit dem Ferrari 458 Spider ist dem italienischen Hersteller mal wieder ein schicker Sportwagen gelungen, der mit einem Leistungsgewicht von 2,51 kg/PS für mächtig Furore sorgt. Der offene Fahrspaß hat seinen Preis, den ist er aber auch sicherlich Wert, wenn man erst einmal drin sitzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen