Genf 2012: Chevrolet Cruze Station Wagon

Der Autohersteller Chevrolet zeigt auf dem Autosalon 2012 in Genf zur Feier seines 100. Geburtstages mit dem ersten Cruze als Kombiversion eine Weltpremiere. Mit den beiden Studien Code 130R und Tru 140S zeigt Chevrolet ein neues Gesicht und gibt einen Ausblick darauf, wie sich die heutige Jugend ihre Traumfahrzeuge vorstellt.


Der neue Cruze: Wagon Station

Die Modellreihe Cruze ist von Chevrolet nun durch den Wagon Station neben den bisherigen Fließ- und Stufenheckvarianten um eine Kombivariante erweitert worden. Der US-Bruder vom Opel Astra bietet mit seinem Kofferraum ein Ladevolumen von gut 500 Litern, mit umgeklappten Sitzbänken sogar bis zu 1500 Liter Ladevolumen für das Gepäck.

Die Ausstattungsmöglichkeiten und die Motorisierungsarten vom Wagon Station sind die gleichen wie bei den anderen Cruze-Modellen. Insgesamt stehen 5 verschiedene Antriebsarten zur Verfügung: die bereits bekannten 1,6 L- und 1,8 L-Benzinmotoren mit jeweils 113 beziehungsweise 141 PS werden durch den 1,4 L-Turbomotor von General Motors ergänzt, welcher 150 PS unter Haube hat. Daneben gibt es für die Chevrolet Cruze-Varianten auch zwei Dieselmotoren, welche mit 130 oder mit 150 PS zu bekommen sind.

Chevrolet zeigt seine beiden neusten Studien in Genf

Nach der Weltpremiere des Cruze Wagon Station hat Chevrolet zwei weitere Besonderheiten zu seinem Jubiläum in Genf mitgebracht: die Studie Code 130R als Coupé und die Studie Tru 140S als Sportcoupé. Der Automobilhersteller Chevrolet ist mit diesen einen neuen Weg gegangen: nicht alleine die Entwicklungsabteilung war für das Design und Ausstattung verantwortlich – in den Prozess wurden junge Menschen miteinbezogen. Auf diese Weise möchte Chevrolet den Vorstellungen der zukünftigen Autokäufer gerecht werden und die eigene Zukunft sichern.

Die so genannten Youth Concept Cars zeigen dabei, dass das Design, die technische Ausstattung sowie eine größtmögliche Personalisierungsmöglichkeit eine große Rolle für die Jugend heutzutage spielt. Den Autosalon in Genf nutzte Chevrolet gekonnt dazu, weitere junge Menschen nach ihren Wünschen und Vorstellungen im Bereich des Automobils zu befragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen