Hyundai i20 Active: 20 Millimeter mehr Bodenfreiheit

d79c337e191e4dafb0c5d130018ce3f8 - Hyundai i20 Active: 20 Millimeter mehr Bodenfreiheit

Heute will ja alles und jeder in der Automobilindustrie „Crossover“ sein, also wörtlich eine Kreuzung von irgendetwas. Was ganz lustig klingt wird genau dann nervig, wenn Hersteller ein bestehendes Auto nehmen, um 20 Millimeter höher legen und dann „Crossover“ dazu sagen. Sei es wie es sei, die Koreaner bringen den Hyundai i20 Active diesen Monat auf den Markt. Bei 16.900 Euro geht es los.


Der Hyundai i20 Active ist 20 Millimeter höher als der normale i20
Der Hyundai i20 Active ist 20 Millimeter höher als der normale i20

Offroad-Look – alles Show

Die Active-Version ist – neben dem um 20 Millimeter höheren Fahrwerk – durch die silberne Dachreling, den optischen Unterfahrschutz vorne und hinten, Kotflügel und Seitenschweller mit Kunststoffumrandungen, Alu-Pedale im Fahrer-Fußraum sowie 17 Zoll große Leichtmetallfelgen vom Serienbruder zu unterscheiden.

Insgesamt stehen zehn Farben jeweils für Außen und Innen zur Wahl.

Bekannte Motoren

Das Motorenangebot umfasst einen Diesel und erstmals auch den neuen Dreizylinder-Turbomotor mit einem Liter Hubraum, der im Hyundai i20 Active in zwei Leistungsstufen erhältlich ist: eine 100 PS und eine 120 PS-Version.

Beide Motoren sollen im kombinierten Verbrauch nur 4,8 bzw. 5,1 Liter pro 100 Kilometer aus dem Tank ziehen.

Als Alternative steht auch ein 1.4 CRDi- Vierzylinder-Diesel mit 90 PS und einem kombinierten Verbrauch von 4,3 Litern zur Wahl.

Der Benziner mit 100 PS ist mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe ausgerüstet, die beiden anderen verfügen über sechs Gänge.

Hyundai i20 Active ab 16.900 Euro

Käufer müssen mindestens 16.900 Euro auf den Tisch legen, um mit dem neuen i20 im Offroad-Look vom Hof zu fahren. Die Ausstattungsvariante Classic (unterste Variante) hat im Serienumfang elektrische Fensterheber vorn, asymmetrisch umklappbare Rücksitzlehnen, Radio- und Klimaanlage sowie eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung enthalten.

Sicherheits-Features sind sechs Airbags und die üblichen, standardisierten Helfer wie ABS, ESP und Reifendruckkontrollsystem.

Wer eine Variante höher geht, bekommt auch Fensterheber hinten, Sitzheizung, CD-Radio mit Lenkradfernbedienung, Bluetooth-Anbindung und 16 Zoll Alufelgen. Zur Sicherheitsausstattung gehört dann auch ein Spurhaltewarnsystem, Parksensoren hinten, Nebelscheinwerfer und Abbiegelicht. In der höchsten Version – Style – gibt es dann 17 Zoll Felgen, Klimaautomatik, Licht- und Regensensor.

Hyundai hält ein Einführungsmodell bereit: für 23.270 Euro gibt es den 120 PS starken 1,0 Liter Turbomotor mit drei Zylindern, hat das Radio-Navi inklusive Rückfahrkamera an Bord und glänzt in wunderbarem Tangerine Orange Metallic. Wie die Farbe aussieht, wissen wir nicht. Es gibt keine Bilder dazu. Äußerst schade!

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen