IAA 2011: Jaguar C-X16 fährt bis zu 300 km/h schnell

aaf395552f4b41f281c48275743fd422 - IAA 2011: Jaguar C-X16 fährt bis zu 300 km/h schnell

Jaguar wird auf der kommenden IAA, die Weltpremiere der Studie Jaguar C-X16 feiern. Der als Hybridauto ausgelegte Supersportler erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 300 km/h und soll durchschnittlich nur 6,9 Liter Kraftstoff (CO2: 165 g/km) verbrauchen.


Galerie: Jaguar X-C16 (MJ2011)

Jaguar X-C16 (MJ2011)
Bild 1 von 7

Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert der in Aluminiumleichtbauweise gefertigte Prototyp in 4,4 Sekunden absolvieren. Schon die Bilder des Jaguar C-X16 lassen eine reine Fahrmaschine erkennen und wir können uns auf ein weiteres Highlight der kommenden IAA freuen. Jaguar, Sportwagen und Hybridantrieb das passt zusammen.

Umweltbewusst und dennoch schnell

Jaguar zeigt mit dem C-X16, wie das passen kann und stattet den Sportwagen mit einem 3,0-Liter-V6-Kompressor-Benzinmotor aus. Er bringt eine Leistung von 380 PS (280 kW) und erzeugt ein Drehmoment von bis zu 450 Nm. Bis dahin ist alles, wie bei einem konventionellen Fahrzeug, doch da gibt es noch den Boostknopf und der hat es in sich.

Push to pass – per Knopfdruck 235 Nm mehr

Drückt man den Boostknopf während der Fahrt, wird der Elektromotor aktiviert und setzt ein zusätzliches Drehmoment von bis zu 235 Nm frei. Der 95 PS (70 kW) starke E-Motor erzeugt auf Knopfdruck für maximal zehn Sekunden zusätzliche Antriebspower, die ist ideal zum Überholen auf der Landstraße. Das zeigt sich in der Dynamik zwischen 80 auf 120 km/h, für den Zwischensprint braucht der Jaguar C-X16 gerade einmal 2,1 Sekunden.

Bis Tempo 80 rein elektrisch

Doch der E-Motor kann noch mehr: Bis zu einer Geschwindigkeit von 80 km/h kann die Jaguar Studie rein elektrisch fahren. Die elektrische Antriebsenergie wir in einer Lithium-Ionen-Batterie gespeichert, die hinter den Sitzen im Kofferraum untergebracht worden ist. Wie groß die Reichweite im emissionslosen Zustand ist, ist indes noch unklar.

Genauso wie die Frage, ob der Jaguar C-X16, so wie der Plugin-Hybrid C-X75, in einer Kleinserie gefertigt wird oder sogar in eine echte Serienproduktion geplant ist. Klar hingegen ist, dass Jaguar mit diesen neuen Modellen wieder am Markt präsent ist, für Aufsehen sorgt und neue Ideen in recht kurzer Zeit in die Realität umsetzt. Wenn Sie das auch mit der Noch-Studie C-X16 machen, dann wird so mancher Porschekunde darüber nachdenken, ob er das Wappen auf der Motorhaube gegen eine Katze eintauscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen