Infiniti M35h: Das schnelle Hybridauto kostet nur 56.600 Euro

4a17a6b06342455fb49e5e954d977a01 - Infiniti M35h: Das schnelle Hybridauto kostet nur 56.600 Euro124c88d6bfef439bb00d1a5f9b0e7ebc - Infiniti M35h: Das schnelle Hybridauto kostet nur 56.600 Euro

Infiniti, Nissans Nobelmarke, will endlich in Deutschland richtig Fuß fassen. Was eignet sich dafür besser, als die Beschleunigungswerte eines technologisch vergleichbaren Porsches anzugreifen. Dafür schickt der Hersteller den Infiniti M35 Hybrid zu einem akzeptablen Preis ins Rennen und heizt allen deutschen Herstellern kräftig ein. Den jüngst vorgestellten Porsche Panamera S Hybrid schlägt der flinke Japaner sogar in Preis und Beschleunigung. Die Preisliste des Infiniti M35 Hybrid beginnt bei 56.600 Euro, die des Panamera beginnt erst bei 106.000 Euro.


Infiniti M35h: Das derzeit schnellste Hybridauto kostet nur 56.600 Euro
Infiniti M35h (Bild: Infiniti)

Porsche aufgepasst

Das von Infiniti gebaute Hybridauto ist nicht nur ein Signal an die deutschen Hersteller, dass man es ernst meint, mit dem deutschen Markteintritt, es ist vielmehr eine Kampfansage. Soviel Power aus E-Motor und Verbrenner hat noch kein Hersteller für diesen Preis angeboten. Für den Kaufpreis eines Porsche Panamera S Hybrid bekommt man gleich zwei Infiniti M35h und die würden das Modell aus Zuffenhausen an der Ampel einfach stehenlassen.

Was den Infiniti M35 Hybrid antreibt: 364 PS und über 500 Nm

Unter der Motorhaube arbeitet ein Benzinmotor mit 3,5 Litern Hubraum. Aus sechs Zylindern erzeugt Infiniti eine Leistung von 225 kW (306 PS). Das maximale Drehmoment des konventionellen Motors liegt bei bereits üppigen 350 Nm. Doch damit nicht genug. Der zusätzliche Elektromotor liefert weitere 50 kW (68 PS). Die kombinierte Gesamtsystemleistung des Vollhybriden gibt der Hersteller mit 268 kW (364 PS) an, das Drehmoment addiert sich im kombinierten Antriebsmodus (E-Maschine + Benziner) auf mehr als 500 Newtonmetern.

Der Verbrauch des M35 Hybrid

Der mehr als passable Durchschnittsverbrauch für diese Leistungsklasse wird von Infiniti mit 7,0 Litern im NEFZ (kombiniert) angegeben. Das entspricht einer CO2-Emissionen von etwa 162 g/km. Schickt man den Infiniti vollgetankt auf die Strecke, muss man theoretisch erst nach 1.200 Kilometer an die Tankstelle.

Die elektrische Energie wird in einem Lithium-Ionen-Akku gespeichert, der mit einen Nennspannung von 346 Volt betrieben wird und eine Kapazität von 1,4 kWh zur Verfügung stellen kann. Das reicht aus, um den Hybridwagen bis zu einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h rein elektrisch anzutreiben, über welche Distanz hat das Datenblatt leider nicht verraten. Der Akkupack ist im Kofferraum des Fahrzeuges untergebracht worden.

Infinfiti M35 Hybrid InnenraumTraumwerte, die den Porsche alt aussehen lassen

In nur 5,5 Sekunden katapultiert der Hybridantrieb den Infiniti M35h aus dem Stand heraus auf Tempo 100 km/h. Damit schlägt er den Panamera Hybrid um eine halbe Sekunde. Der Innenraum des Porsche mag mit etwas hochwertigeren Materialien ausgestattet worden sein, doch verstecken muss sich der japanische Angreifer auch in diesem Punkt nicht. Eine vollwertige Lederausstattung, ein ansprechendes Navigationssystem und viele andere nützliche und unnützliche Extras können beim Infiniti bestellt werden und sehen auch nicht schlechter aus als beim Porsche. Der Preis ist wie schon gesagt gerade einmal halb so hoch.

Klar, ein Porsche ist halt ein Porsche und für den Markennamen zahlt man eben mit, aber diese Differenz ist schon gewaltig und so wird der Panamera S Hybrid nicht nur Schwierigkeiten haben sich gegen den Dieselmotor in der eigenen Modellpalette durchzusetzen, der kostet nämlich rund 25.000 Euro weniger, sondern muss nun auch noch gegen die sportliche Konkurrenz aus Fernost antreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen