Kommt bald das elektrische Fuso Canter Expeditionsmobil?

Auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge stellt die Truck-Sparte von Mercedes-Benz den beliebten Kleintransporter Fuso Canter, der in Zusammenarbeit mit Mitsubishi entwickelt und gebaut wird, als Elektro-Studie vor. Da der Fuso Canter nicht nur ein beliebtes Nutzfahrzeug ist, sondern für Aufbautenhersteller auch ein sehr gefragtes Expeditionsmobil werden kann, ist es eine Überlegung Wert, schon bald mit einem elektrischen Wohn- oder Expeditionsmobil zu rechnen. Oder doch nicht?


Fuso ist eine Gemeinschaftskooperation von Mitsubishi und Daimler - und geht seit der aktuellen IAA Nutzfahrzeuge nun auch elektrisch.
Fuso ist eine Gemeinschaftskooperation von Mitsubishi und Daimler – und geht seit der aktuellen IAA Nutzfahrzeuge nun auch elektrisch.

Ab 2017 als Kleinserie für Europa, USA und Japan

Der Fuso eCanter kommt schon nächstes Jahr als Kleinserie zu ausgewählten Kunden in Europa, die USA und Japan. Der leichte LKW soll – ähnlich des VW e-Crafter – vorrangig für den Kurzstreckeneinsatz und für Unternehmen mit vorgeplanten Routen eingesetzt werden.
IAA-Nutzfahrzeuge-2016-Rundgang-Mercedes-Trucks-and-Buses-Vans-Volkswagen-MAN-Scania-IVECO-Trucks-Opel-Nutzfahrzeuge-Volkswagen-Nutzfahrzeuge-AUTOmativ-Benjamin-Brodbeck

Zwar Power, aber zu geringe Reichweite

Ein Expeditionsmobil benötigt Leistung und vor allem Drehmoment. Das alles kann der elektrische Fuso Canter bieten: 251 PS und ein stattliches Drehmoment von 380 Nm. Doch die Reichweite des Showcars von angegebenen 100 Kilometern ist mehr als mau – vor allem für ein Expeditionsmobil.

Die Idee ist also gut – die Umsetzung braucht noch ein paar Tage.

IAA-Nutzfahrzeuge-2016-Rundgang-Mercedes-Trucks-and-Buses-Vans-Volkswagen-MAN-Scania-IVECO-Trucks-Opel-Nutzfahrzeuge-Volkswagen-Nutzfahrzeuge-AUTOmativ-Benjamin-Brodbeck

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen