Le Mans 2012: Audi und Toyota setzen auf Hybridautos

c439745e03a541d2a6343e1c6cd0d127 - Le Mans 2012: Audi und Toyota setzen auf Hybridautos

Der Kampf von Mensch und Maschine geht in die nächste Runde, das 24-Stunden Rennen von Le Mans ist das wohl bekannteste Langstreckenrennen der Welt. Hier konnten die Hersteller schon immer mit ihren Technologieträgern beweisen, welches Know How in den Entwicklungsabteilungen steckt. Peugeot hat sich in dieser Klasse verabschiedet daher wird der Titelkampf wohl zwischen Audi und Toyota entschieden werden.


In den letzten Jahren versprachen sich die Hersteller viel von der Elektrifizierung ihrer Rennfahrzeuge. Hybridautos sind die Stars bei Langstreckenrennen und so schicken Audi und Toyota sehr interessante Hybridautos auf die Rennstrecke. Im Motorsport sind die zusätzlichen PS und die Spritersparnis durch die Elektromotoren ein echter Vorteil.

Galerie: Le Mans Hybridautos (2012)

Le Mans Hybridautos (2012)
Bild 1 von 10

Audi schickt gleich vier Audi R18 e-Tron quattro auf die Piste um nach dem Titel zu jagen, ein der vier Hybridboliden wird Marcel Fässler fahren.

„Rein fahrerisch macht es kaum einen Unterschied zu einem konventionellen Modell, es macht beim Beschleunigen einfach noch mehr Spaß“

Technische Daten: Audi R18 e-Tron quattro

Der Sportprototyp des R18 e-Tron quattro wird von einem 510 PS (375 kW) starken Dieselmotor angetrieben, der V6-TDI hat schon von Natur aus ein enormes Drehmoment von 850 Newtonmetern (Nm). Die Antriebskraft des Diesels wird komplett an die Hinterräder abgegeben.

In Beschleunigungsphasen unterstützen zwei Elektromotoren, die jeweils 75 kW leisten, und ihre Antriebskraft an die Vorderräder abgeben. Der Quattroantrieb wird also durch beide Systeme erst ermöglicht. Die elektrische Energie wird nicht in einer Batterie, sondern einem Schwungradspeicher gespeichert. Der Vorteil: Ein Schwungradspeicher kann sehr schnell elektrische Energie aufnehmen (Rekuperieren/Bremsen) und genauso schnell wieder abgeben (beim Beschleunigen am Kurvenausgang).

Technische Daten: Toyota TS030 HYBRID

Toyota setzt auf Benzin statt auf Diesel und das nicht nur bei den serienmäßigen Hybridfahrzeugen wie beispielsweise dem Toyota Prius. Der V8-Benzinmotor ist als Sauger ausgelegt und hat einen Hubraum von 3,4 Litern. Leider gibt Toyota bis heut kaum genauere technische Daten bekannt. Klar ist bisher, dass die elektrische Energie bei Toyota in Kondensatoren gespeichert wird. Wie hoch der Toyota TS030 HYBRID tatsächlich motorisiert sein wird ist noch offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen