Mitsubishi i-MiEV (2012)

Der Mitsubishi i-MiEV wurde 2010 auf dem weltweiten Automobilmarkt vorgestellt und stellte eine echte Neuerung dar, die als Kleinstwagen ausschließlich von einem Synchron-Elektromotor angetrieben wird. Für das Jahr 2012 hat der japanische Hersteller ein Facelift angekündigt, bei dem die Leistungswerte des Elektrofahrzeugs identisch bleiben, der Komfort jedoch durch eine umfangreichere Serienausstattung wie beheizbare Vordersitze oder eine ferngesteuerte Klimaanlage noch ansteigt.


Mitsubishi i-MiEV (2012)
Mitsubishi i-MiEV (2012)

Preis und Verbrauch

Die Neuauflage des Mitsubishi i-MiEV dürfte preislich knapp über dem bisherigen Grundpreis des Fahrzeug und somit bei etwas mehr als 35.000 Euro liegen. Als reines Elektrofahrzeug fällt weder der klassische Verbrauch eines Benzinmotors an, noch weist das Modell CO2-Emissionen bei der Nutzung durch den Endverbraucher auf. Stattdessen bieten die 88 Batteriezellen im Kofferraum des Fahrzeugs eine Gesamtkapazität von 16 Kilowattstunden, aus der eine Reichweite von bis zu 150 Kilometern folgt. Die Aufladung gelingt in sechs Stunden an einer gewöhnlichen Steckdose, bei 400 Volt ist mit einer Aufladezeit von einer halben Stunde zu rechnen.

Galerie: Mitsubishi i-MiEV (2012)

Mitsubishi i-MiEV (2012)
Bild 1 von 10

Motor und Antrieb

Angetrieben wird der Mitsubishi i-MiEV durch einen Elektro-Heckmotor mit Leistungswerten von 67 PS (49 kW) bei 2.000 Umdrehungen in der Minute. Das maximale Drehmoment des Elektrofahrzeugs liegt bei 180 Nm bei einer Spannung von 330 Volt.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit des Mitsubishi i-MiEV wird bei 130 Stundenkilometern erreicht. Das Hochbeschleunigen aus dem Stand auf 100 Stundenkilometer wird in 15,9 Sekunden möglich. Das spezifische Leistungsgewicht des Elektrofahrzeugs beläuft sich auf 16,5 Kilogramm pro PS.

Fazit: Mitsubishi i-MiEV

Noch vor einigen Jahren als echtes Konzeptfahrzeug vorgestellt, kann Mitsubishi mit der serienmäßigen Produktion des i-MiEV einen echten Erfolg auf dem asiatischen und europäischen Markt verzeichnen. Die gewohnten Maßstäbe an ein Stadtauto sollten bei diesem Kleinstwagen allerdings nicht angelegt werden, vielmehr bleibt das Fahrzeug weiterhin die richtige Wahl für umweltfreundliche Puristen. So sehr die Performance ökologische Verbraucher auch erfreuen mag, ist der Einstiegspreis weiterhin als hoch zu betrachten.

Weblinks: Mitsubishi i-MiEV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen