Neue Skoda Rapid und Rapid Spaceback Modelle ab 15.790 Euro

Skoda hat seine Rapid-Modelllinie optisch als auch technisch überarbeitet. Ab sofort gibt es für die Modellreihe, die zwischen Octavia und Fabia positioniert ist, neue Lichtsysteme, einen erweiterten Multimedia-Umfang und den 1,0 Liter Dreizylinder Benzinmotor als neuen Einstiegsmotor mit 95 PS. Der Skoda Rapid fängt bei 15.790 Euro an.


Skoda Rapid und Rapid Spaceback 2018 Neues Modelljahr neue Optik und Technik AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck-11

Neues Design für den Skoda Rapid und Rapid Spaceback

Die Tschechen verleihen der neuen Modellversion ein gestrafftes Gesicht mit einer optisch breiteren Front, neuen Scheinwerfern und neu designten Nebelscheinwerfern, neuen Rückleuchten und einem modifizierten Innenraum. Also nur markante Details, die ihn ein bisschen frischer wirken lassen.

Die Abmessungen des Skoda Rapid mit 4,48 Metern Länge, 1,71 Metern Breite und 1,46 Metern Höhe haben sich nicht geändert. Der Kofferraum kann bis zu 550 Liter aufnehmen.

Der Rapid Spaceback verfügt über ein optionales Panorama-Glasdach, das zusammen mit der optional erhältlichen verlängerten Heckscheibe ein wahres Glas-Licht-Erlebnis darstellt. Das Glasdach besitzt eine Größe von 1.713 mal 1.155 Millimeter. 18 Zentimeter kürzer ist er als sein Schwestermodell mit Stufenheck. Das Kofferraumvolumen beträgt 415 Liter – bei umgeklappter Rückbank sind es großzügige 1.014 Millimeter.

Skoda Rapid und Rapid Spaceback 2018 Neues Modelljahr neue Optik und Technik AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck-4

Neue Lichttechnik im Skoda Rapid

Die Hauptscheinwerfer erstrahlen ab der Ausstattungsstufe Ambition ab sofort mit einem neuen LED-Tagfahrlicht-Design und optional erhältlichen, energieeffizienten Bi-Xenon Leuchten. LED-Licht bleibt ihm wohl noch vergönnt. Skodas sind wohl zu schnell zu modern geworden .. Außerdem gibt es einen Fernlichtassistenten.

Skoda Rapid und Rapid Spaceback 2018 Neues Modelljahr neue Optik und Technik AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck-3

Interieur mit mehr Vernetzung

Skoda stattet den Rapid und Rapid Spaceback optional mit WLAN aus. Darüber hinaus bieten die Tschechen neue Online-Dienste für Information, Entertainment und Service an.

Das Multimediasystem basiert auf der zweiten Generation des modularen Infotainment-Baukastens. Also nicht auf der ganz aktuellen Version, die im Golf 7 Facelift Einzug gehalten hat.

Skoda Rapid und Rapid Spaceback 2018 Neues Modelljahr neue Optik und Technik AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck-7

Neuer 1,0 Liter Dreizylinder mit 95 oder 110 PS

Zu den bekannten 1,4 und 1,6 TSI bzw. TDI-Motoren mit einem Leistungsband von 90 bis 125 PS gesellt sich ein neues Aggregat aus dem Konzern. Der 1,0 Liter Dreizylinder stemmt entweder eine Leistung von 95 oder 110 PS auf die Vorderachse. Mit letzterem ist eine Höchstgeschwindigkeit von immerhin 200 Km/h realisierbar.

Geschaltet wird entweder über serienmäßige Fünf- oder Sechsgang Handschaltgetriebe. Optional ist auch ein Doppelkupplungsgetriebe für alle Varianten bestellbar.

Skoda Rapid und Rapid Spaceback 2018 Neues Modelljahr neue Optik und Technik AUTOmativ.de Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen