Neuer Mini John Cooper Works Countryman: Mit 231 PS auf allen Vieren!

5988ad099d3e406db8631a520c3ef253 - Neuer Mini John Cooper Works Countryman: Mit 231 PS auf allen Vieren!

Die englische Traditionsmarke unter Bayern-Führung präsentiert ihr Wald-und-Wiesen-Topmodell mit Allradantrieb und 231 PS. Der Mini Countryman mit John Cooper Works Branding schafft es so in 6,5 Sekunden von 0 auf 100 Km/h. Neben optischen Verschärfungen und gesteigerter Leistung muss man aber auch tief in die Tasche greifen: 38.800 Euro sind mindestens fällig.


Muskulöser Alltagskumpel

Nun, vom Manufaktur-Charakter und Begehrlichkeitsfaktor, den das Label „John Cooper Works“ einst charakterisierte, blieb relativ wenig übrig.

Galerie: Mini John Cooper Works Countryman

Mini John Cooper Works Countryman
Bild 1 von 18

Mini John Cooper Works Countryman

Mittlerweile eingegliedert in den ganz normalen Produktionsablauf von BMW, ist das JCW-Badging allenfalls noch die potenteste Version, die nahezu perfekt dasteht, schön aussieht und der Münchner Elite zeigt, dass man nach wie vor zu ihrem Kreis dazu gehört. Denn der Mini ist ja nur für Stadtfahrten.

So ist die Johnny-Edition 13 PS stärker als sein Vorgänger. Angesichts des Gewichts von 1,5 Tonnen dürften diese zusätzlichen Pferdchen kaum zu spüren sein. Ist auch egal, denn den Münchner Alltag bekommt der Größte der Kleinen auch so geschmissen.

Mini JCW Countryman mit Brembo Bremsen

Der 4,30 Meter lange Mini bekommt natürlich wie gewohnt alle sportlichen Zuliefermarken mit, die ihn Rennstrecken-affin erscheinen lassen sollen. Die Front- und Heckpartien müssen kosmetische Eingriffe ertragen. So sind beispielsweise die Lufteinlässe größer, damit sie den Brembo-Bremsen mehr Kühlluft zusprechen können.

Auch ist die Seitenführung tiefer und die Felgen mit 18 Zoll größer – 19 Zoll gibt es als Option. Im Interieur gibt es Alcantara, Sportsitze und ein Sportlenkrad. Eben das gewohnte Johnny-Verwöhnprogramm für die ganz besonders süßen Blondies hinterm Steuer.

231 PS und 350 Nm Drehmoment

Auch Mini verbaut seit Längerem fast nur noch Turbomotoren. Im JCW Countryman kommt der quer eingebaute 2,0 Liter Vierzylinder zum Einsatz. Er verfügt über 231 PS und 350 Nm Drehmoment. Geschaltet wird serienmäßig über ein Sechsgang-Handschalter oder wahlweise über eine Achtstufen-Automatik. Allradantrieb ist Serie.

Die Sportabgasanlage mit abgeschrägten Chromblenden unterstützt nicht nur die Leistungsentfaltung mit niedrigerem Gegendruck, sondern macht auch ordentlich Radau.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen