Neuer Porsche 911 Carrera 4: Technische Daten im Überblick

7d66f99a2af147fab150c1a493dc85de - Neuer Porsche 911 Carrera 4: Technische Daten im Überblick

Porsche hat die neue Modellgeneration des Porsche Ur-Modells 911 bereits vor einigen Monaten auf den Markt gebracht. Auf dem Pariser Autosalon folgt nun die neue Allradvariante des Typs 991. Die Markteinführung ist für das Jahresende 2012 geplant. Das günstigste Modell mit Allradantrieb, der Porsche 911 Carrera 4, beginnt ab einem Preis von 97.557 Euro. Das teuerste Modell, das 911 Carrera 4 S Cabriolet, kostet mindestens 125.046 Euro.


Galerie: Porsche 911 Carrera 4 (2013)

Porsche 911 Carrera 4 (2013)
Bild 1 von 9

Porsche 911 Carrera 4

65 Kilogramm abgespeckt

Die neue Leichtbau-Karosserie, das gewichtsoptimierte Fahrwerk sowie Motoren und Getriebe teilt sich der Allradelfer mit der reinen heckangetriebenen Variante. Bis auf die allradspezifischen Änderungen, sind die beiden Fahrzeuge baugleich. Je nach Modell wurde beim neuen Porsche 911 Carrera 4, bis zu 65 Kilogramm gegenüber dem Vorgänger (Typ 997) eingespart.

Technische Daten 911 Carrera 4

Das macht sich bei der Performance und dem Verbrauch deutlich bemerkbar. Je nach Modell soll der neue 911er bis zu 16 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen. Das 911 Carrera 4 Coupé sprintet mit seinem 350 PS (257 kW) starken Boxermotor in 4,5 Sekunden auf Tempo 100 km/h. Das Cabrio braucht mit 4,7 Sekunden etwas länger.

Porsche 911 Carrera 4 Cabrio und Coupe
Porsche 911 Carrera 4 Cabrio und Coupe

Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 285 km/h (Cabriolet: 282 km/h) erreicht. Laut technischen Daten des Herstellers verbraucht er mit Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) lediglich 8,6 Liter im kombinierten Zyklus nach NEFZ. Das entspricht einer CO2-Emission von 205 g/km.

Technische Daten 911 Carrera 4S

Deutlich mehr Leistung bringt das S-Modell. Hier leistet der 3,8 Liter Boxermotor 400 PS (294 kW), was zu einer besseren Beschleunigung von 4,1 Sekunden (Cabrio 4,3) führt. Dementsprechend liegt die maximale Höchstgeschwindigkeit bei 299 km/h (Cabrio 296 km/h). Die 50-Mehr-PS erhöhen den Verbrauch auf 9,1 Liter für das Carrera 4S Coupe, das Cabrio nimmt sich 9,2 Liter auf 100 Kilometer.

Porsche 911 Carrera 4 Cabrio und Coupe als Typ 991
Porsche 911 Carrera 4 Cabrio und Coupe als Typ 991

Fazit: Porsche 911 Carrera 4S Typ 991

Die neuen 911er Allrad-Modelle lösen eine sehr erfolgreiche Vorgängergeneration ab. Der 997 mit Allradantrieb wurde seit 2008 insgesamt rund 24.000-mal verkauft. Jetzt folgt der Typ 991. Obwohl es sich um eine Allradvariante handelt, soll das porschetypische Fahrgefühl erhalten bleiben. Die neuen Carrera 4 Modelle bieten ein ähnlich hohes Maß an Fahrdynamik, wie die reinen heckangetriebenen Modelle. Wenn die Straße nass oder der Untergrund schlecht sind, ist die Traktion des Allradmodells aber wesentlich höher.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen