Neuer Porsche Boxster: Preis, Markteinführung, Bilder und Daten

400075106fc14a6a848fdfc7be8a259d - Neuer Porsche Boxster: Preis, Markteinführung, Bilder und Daten

Ein neuer Porsche Boxster (Typ 981) erlebt in diesem Frühjahr seine Markteinführung das neue Porsche Modell kommt im April 2012. Der Preis des neuen Porsche Boxster beginnt bei 48.291 Euro, für den neuen Boxster S verlangen die Zuffenhausener mindestens 59.120 Euro, die Mehrwertsteuer ist schon inbegriffen.


Markteinführung neuer Porsche Boxster

Am 14.04.2012 wird der neue Porsche Boxster in Deutschland Markteinführung haben, dann rollt der Einsteigerporsche, der sich von seinen Fahrleistungen überhaupt nicht zu verstecken braucht, zu den deutschen Porschehändlern.

Galerie: Porsche Boxster (2012)

Porsche Boxster (2012)
Bild 1 von 3

Umfassende Änderungen beim neuen Porsche Boxster

Laut Porsche waren die Änderungen zwischen zwei Generationen des zweisitzigen Sportwagens noch nie so umfassend wie diesmal. Die gesamte Karosserie wurde überarbeitet. Das Motto Leichtbau: Viele neue Materialmixturen sorgen für hervorragende Steifigkeit bei schnellen Kurvenfahrten, gleichzeitig für einen reduzierten Verbrauch und dennoch sportwagentaugliche Beschleunigungswerte.

Technische Daten Porsche Boxster (2012): Downsizing ist die Devise

Laut Porsche wird der künftige Boxster, je nach Modell, um bis zu 15 Prozent sparsamer als sein Vorgänger. Wer sich für den normalen Boxster (ohne S) samt Porschedoppelkupplungsgetriebe (PDK) entscheidet, der soll mit einem Durchschnittsverbrauch von gerade einmal 7,7 Litern auf 100 Kilometern auskommen. Das gelingt zumindest auf dem Leistungsprüfstand, doch um den neuen Boxster so sparsam zu fahren muss man sich und seinen Gasfuß sicher ganz schön zurückhalten.

Das Einsteigermodell wird von einem 2,7 Liter großen Sechszylinder-Boxermotor angetrieben. Auf die Antriebswelle hämmern bei voller Beschleunigung 165 PS (195 kW) und damit trotz geringerem Hubraum zehn Pferdestärken mehr als beim Vorgängermodell. Das leistungsstärkere Derivat, der Porsche Boxster S (2012), leistet jetzt 315 PS (232 kW) und damit fünf PS mehr als der alte Boxster S. In der Grundausstattung sind beide Modelle mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet, gegen einen Aufpreis, dessen höhe zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt ist, erhält man das PDK-Getriebe, es sorgt für kürzere Schaltzeiten, einen geringeren Verbrauch und bessere Beschleunigungswerte. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h braucht der Boxster S gerade einmal 5,0 Sekunden (5,7 Sekunden im Basismodell).

Das Design des neuen Boxster – parallelen zum Carrera GT sind unverkennbar

Der neue Porsche Boxster wurde auch in Sachen Design umfassend überarbeitet. Das gesamte Fahrzeug ist flacher geworden, gleichzeitig wurde der Radstand und die Spurweite erhöht. Der neue macht eines unmissverständlich klar – er ist ein reinrassiger Sportwagen, wenn auch für die Straße. Ein Hausfrauenimage kann man dem zweisitzigen Cabrio allerdings spätestens ab April 2012 (Markteinführung) nicht mehr nachsagen.

Auch im Innenraum wird die neue Porschelinie deutlich, die Mittelkonsole steigt bis in das Armaturenbrett kontinuierlich an und von außen wirkt er fast ein bisschen wie ein kleiner Carrera GT, der optische Eindruck des neuen Porsche Boxster ist auf jeden Fall schon jetzt gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen