Skoda Octavia RS 245: Topsportler-Kombi mit Golf GTI-Leistung und Sperre

e52e699647da4a2e92bc2c5ec6adc949 - Skoda Octavia RS 245: Topsportler-Kombi mit Golf GTI-Leistung und Sperre

Skoda steht seit ein paar Jahren für die perfekte Alternative zu Volkswagen. Das Design ist äußerst ansprechend und scharf, die Technik modern und die Qualität auf Volkswagen-Niveau. Preislich sortiert sich die tschechische Marke aber dennoch unter der Muttermarke des Konzerns ein. Das Topmodell der Passat-Konkurrenz, der Skoda Octavia RS 245, befährt ab sofort mit 245 PS und Vorderachsquersperre aus dem VW Golf GTI die Straßen.


Den Skoda Octavia RS 245 gibt es natürlich nicht nur als Kombi. Auch als Coupé ist er zu haben.
Den Skoda Octavia RS 245 gibt es natürlich nicht nur als Kombi. Auch als Coupé ist er zu haben.

Vorderachsquersperre aus dem GTI Performance!

Der neue Skoda Octavia RS 245 kommt nicht nur mit einem neuen und geschärften Design und schöner designten E-Klasse Scheinwerfern an der Front, sondern auch mit dem 2,0 Liter TSI mit 245 PS Leistung und der Vorderachsquersperre (VAQ) aus dem VW Golf GTI Performance. Diese technische Meisterleistung kennen wir schon: sie funktioniert als mechanische Sperre und muss nicht – wie beim normalen Golf GTI – mit Bremseingriffen die Momente zügeln. Zusammen mit dem um 14 Millimeter tieferen Sportfahrwerk und der um 38 Millimeter verbreiterten hinteren Spur sind höhere Kurvengeschwindigkeiten und ein deutlich präziseres Fahren möglich.

Die 19 Zoll großen, gedrehten Leichtmetallfelgen im schwarz glänzenden Design sind Serie.

Skoda Octavia RS 4x4 2.0 TDI 184 PS im Test von AUTOmativ.de und Benjamin Brodbeck

Skoda Octavia RS 245 in 6,6 Sekunden von 0 auf 100 Km/h

Der neue Skoda Octavia RS 245 schafft es dank 370 Nm Drehmoment in 6,6 Sekunden auf 100 Km/h. Bei 250 Km/h ist Schicht im Schacht – die Elektronik macht dem Geschwindigkeitsritt einen Strich durch die Rechnung. Die Beschleunigungsorgie wird von einem kernigen Sound der Sportabgasanlage begleitet.

Geschaltet werden kann entweder über das Sechsgang-Handschaltgetriebe oder über ein optionales Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe.

Leistung ist nicht alles! Skoda Octavia RS 4×4 2.0 TDI im Fahrbericht

Sportsitze und viel Alu im Interieur

Nicht nur an der Außenhaut befinden sich in Schwarz Hochglanz lackierte Kontrastelemente: auch im Innenraum ist weitestgehend alles in Schwarz gehalten. Als Kontrast gibt es Aluminium-Elemente, so zum Beispiel die Sportpedale oder die Einstiegsleisten.

Fahrer und Beifahrer sitzen in Sportsitzen mit Alcantarabezug und integrierten Kopfstützen. Die LED-Ambientebeleuchtung kann in zehn verschiedenen Farben im gesamten Interieur leuchten.

Skoda Octavia RS 4x4 2.0 TDI 184 PS im Test von AUTOmativ.de und Benjamin BrodbeckSkoda Octavia RS 4x4 2.0 TDI 184 PS im Test von AUTOmativ.de und Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen