Peugeot 208 GTI 30th: vom Militärflugzeug verfolgt – Auf ein Neues!

443c60c75bf245c9849e4ba27e48bc53 - Peugeot 208 GTI 30th: vom Militärflugzeug verfolgt - Auf ein Neues!

In einem spektakulären TV-Spot im James-Bond-Feeling sorgte Peugeot mit dem damals vorgestellten Peugeot 205 GTI schon in den Achtzigerjahren für Aufsehen. Nun haben die Franzosen die Fortsetzung für diesen Spot geschaffen: darin trifft genau 30 Jahre später der 205 GTI auf seinen Nachfolger, den Peugeot 208 GTi. Diese neu aufgelegte Version erhält zudem das Kürzel „30th“ – in Anlehnung an das dreißigste Jubiläum. Ab heute kann man das Jubiläumsmodell bestellen.


Der 208 GTi hat 208 PS aus einem 1,6 Liter Motor.

Die anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des 205 GTI aufgelegte Sonderedition feierte auf dem Autosalon in Paris seine Premiere und ist ab heute bestellbar. Der passenderweise 208 PS starke 1,6 Liter Motor einem Sechsgang-Handschaltgetriebe lässt den um 10 Millimeter tiefergelegten Zwerg in 6,5 Sekunden von 0 auf 100 Km/h spurten. Das reicht zwar nicht um in der Realität einem Militärflugzeug zu entkommen, aber die meisten unter uns müssen dies ja auch selten tun. Das Drehmoment liegt übrigens bei 300 Nm.

Galerie: Peugeot 208 GTi 30th

Peugeot 208 GTi 30th
Bild 1 von 8

Peugeot 208 GTi 30th

Die Verbrauchswerte liegen bei 7,0 Litern/100 Kilometer – der CO2-Ausstoß verhält sich dazu kongruent und liegt bei 125 Gramm pro Kilometer. Der Motor ist Euro-6-konform.

Optische Extras machen den Peugeot 208 zu einem richtigen Boliden.

Auch in puncto Optik ist der 208 GTi 30th ansprechend: die zweifarbige Lackierung aus texturiertem Schwarz an der Front- und rotem Lack an der Heckpartie sowie mattschwarze Designelemente und rote Bremssättel, könnten Köpfe drehen lassen. Die Spur ist vorne um 22 Millimeter und hinten um 16 Millimeter verbreitert und mit 18 Zoll großen, weit nach Außen gerückten Rädern bestückt. So liegt das Fahrzeug optisch sowie physisch satter auf der Straße.

Die glänzenden Chromelemente des 208 GTi werden beim 208 GTi 30th durch mattschwarze Elemente ersetzt. In der Frontansicht umrahmen sie den Kühlergrill, die Nebelscheinwerfer und die Rückspiegelgehäuse. In der Heckansicht verfügt der kleine Flitzer über zwei chromglänzende, runde Abgasendrohre, die zusammen mit dem überarbeiteten Abgasstrang den Sound des Motors emotional abbilden sollen.

In Verbindung mit neuen Dämpferkennlinien und einer neuen Federkennung sowie einer nach hinten versetzten Stabilisatorzentrierung, verspricht die Lenkung ein hervorragendes Feedback zu geben. Peugeot verspricht, das alle Maßnahmen zusammen Präzision und Agilität bieten. Zudem ist der 208 GTi vorne mit 323 Millimeter großen und 28 Millimeter dicken Bremsscheiben von Brembo ausgerüstet.

Rennsportatmosphäre im Interieur.

Auch das Interieur zeigt die radikalere sportliche Auslegung des 208 GTi 30th: die vom Roten ins Schwarze übergehenden Zierelemente des 208 GTi sind hier mit schwarzem Lack überzogen. Die schwarzen Türbögen mit rotem Akzent korrespondieren mit den Sicherheitsgurten.

Die roten Fußmatten und die ausgeformten Schalensitze vorn tragen das Logo von Peugeot Sport. Die Sitzbezüge sind aus einer exklusiven Materialmischung mit einem großen Anteil an Alcantara in Verbindung mit schwarzem TEP mit roten Kontrastnähten sowie einem schwarzen Netzgewebe mit roten Akzenten gefertigt.

Der Peugeot 208 GTi 30th steht ab jetzt beim Händler.

Für rund 30.000 Euro ist der neue Peugeot 208 GTi 30th beim Vertragshändler ab Mitte Oktober zu haben.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen