Peugeot 308 GTi (2015): Bilder, Preise und Technische Daten

„Der ultimative Kompaktsportler“, mit diesen Worten preist Peugeot seinen neuen 308 GTi an. Ein Franzose mit Sportgenen der an alte Zeiten anküpfen kann. Im Rennsport war Peugeot schon immer vorn mit dabei, mehrfache Siege bei der Rally Dakar, in der WRC und auch in Le Mans unterstreichen die Sporthistorie. Vor allem im Rallysport waren und sind die kleinen französischen Rennsemmeln beeindruckend. Der 308 GTi soll diesen Trend auf der Straße umsetzen.


Galerie: Peugeot 308 GTi

Peugeot 308 GTi
Bild 1 von 17

Peugeot 308 GTi

Preise und Verbrauch des neuen Peugeot 308 GTi

Für einen Preis von 35.000 Euro bekommt man einen Renner mit 272 PS aus einem Vierzylinder Turbo-Motor einen Golf GTI als Gegner ausgewählt hat. Bei normaler Fahrweise soll der Peugeot 308 GTi im kombinierten Verbrauch 6,0 Liter auf 100 Kilometer Benzin benötigen. Bei den CO2-Emissionen schlägt sich der Sportler auch ordentlich, er emittiert 139 Gramm pro Kilometer.

Motor und Antrieb

In Sachen Antriebsleistung hat der Peugeot 308 GTi klar die Nase vorn, der Golf GTI kann da nicht mithalten. 272 PS und 330 Nm bei 1900 U/min sind die Eckdaten. Antriebsstrang stammen aus dem Peugeot RCZ R. Die Modifizierungen gegenüber der „normalen“ Serie sind: verstärkte Kolbenringe und Pleuel, Pleuellager mit Polymerbeschichtung, verstärkte Pleuelschrauben uns die Aluminiumschmiedekolben ähneln in ihrer Konzeption modernen Rennkolben in Hochleistungsfahrzeugen.

Geschaltet wird von Hand, mit einem 6-Gangschaltgetriebe. Durch ein integriertes Torsen-Differenzial hilft Peugeot dem 308 GTi die Kraft auch auf die Straße zu bringen. Notwendig, da der Peugeot 308 GTi leidiglich an der Forderachse angetrieben wird.

Gewicht und Abmessungen

Natürlich will so ein Sportler auch in Sachen Leistungsgewicht und Abmessungen punkten. Der 4,25 Meter langen Fünfsitzer hat für eine bessere Performance eine breitere Spur verpasst bekommen. Dank dieser Optimierung (1.570 mm vorn, 1.554 mm hinten) soll der Peugeot 308 GTi optimal auf der Straße liegen und soll präzise in die Kurven einlenken. Das Leistungsgewicht des 308 GTi beträgt 4,46 kg/PS.

Fahrleistungen

Mit seinem im Kompaktsegment überdurchschnittlichen Leistungsgewicht erwartet man natürlich auch die entsprechenden Fahrleistungen. Der 1,6 Liter Motor jagt den Peugeot 308 GTi in  6,0 Sekunden auf Tempo 100, beim Tachostand von 250 km/h ist Schluss.

Fazit zum Peugeot 308 GTi

Den kleinen Bruder (Peugeot 208 GTi) durften wir im August testen. Wir waren von der Qualität und Sportlichkeit durchaus überzeugt. Ob der große Bruder da mithalten kann werden wir herausfinden. Tatsache ist, preislich ist der 308 GTi leider kein Totschlag Argument, optisch und haptisch hat Peugeot durchaus das Zeug dazu sich gegenüber VW und den anderen Konkurrenten durchzusetzen. Der sportliche Komfort hilft vielleicht über die Mehrkosten hinweg.

Stefan Emmerich

Um über Automobile zu schreiben, ist es keine zwingende Voraussetzung, sich von Klein auf dafür zu interessieren. Doch bei Stefan Emmerich war das eben so. Sein Technisches Studium - Automobil-affin - ergänzt sein großes Interesse an Mobilien jeglicher Art und weiß die Bedeutung hinsichtlich Neuheiten und ihrer Details zu beurteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen