Porsche Boxster Spyder (2011)

Der Porsche Boxster Spyder hebt sich deutlich ab, sowohl technisch auch als optisch. Bei einem Grundpreis von 64.118 Euro kostet der Porsche Boxster Spyder fast soviel wie ein limitierter Porsche Boxster S Black Edition. Im Inneren verbirgt sich der Motor des Porsche Cayman S, der Sechszylinder-Mittelmotor leistet 235 kW (320 PS) aus 3.436 ccm³ Hubraum.


Zudem spart Porsche an vielen Stellen Gewicht ein – etwa beim Notverdeck, bei der Heckklappe (beim Spyder aus Aluminium statt Stahl) oder bei den Leichtmetall-Türen – insgesamt wiegt der Porsche Spyder deshalb nur 1.275 Kilogramm (Boxster S: 1.355 Kilogramm). Die größten optischen Unterschiede sind die gesamte Spyder-Heckpartie sowie der Porsche-Schriftzug oberhalb der Seitenschweller.

Galerie: Porsche Boxster Spyder

Porsche Boxster Spyder
Bild 1 von 10

Preis und Verbrauch

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für einen Porsche Boxster Spyder mit Schaltgetriebe liegt bei 64.118 Euro inklusive Mehrwertsteuer, 67.063,25 Euro sind es mit Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK). Preislich gesehen also vergleichbar mit einem Porsche Boxster S Black Edition. Gemäß Euro 5 (NEFZ) beträgt der kombinierte Verbrauch des Porsche Boxster Spyder 9,3 (PDK) bis 9,7 Liter (SG) auf 100 Kilometer, dabei werden pro Kilometer 218 bis 228 Gramm CO2 verursacht.

Motor und Antrieb

Die Motorisierung des Porsche Boxster S ist identisch zum Boxster S Black Edition, im Vergleich zum Boxster S hingegen ist ein Leistungszuwachs von 7 kW (10 PS) zu verzeichnen. Der Sechszylinder-Mittelmotor leistet 235 kW (320 PS) und ist aus dem Porsche Cayman S bekannt. Auch der Boxster Spyder wird über die Hinterachse angetrieben, das maximale Drehmoment liegt bei 370 Nm.

Fahrleistungen

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 265 bis 267 km/h – Porsche rät davon ab, mehr als 200 km/h mit geschlossenem Verdeck zu fahren. In 5,1 Sekunden beschleunigt man von 0 auf 100 km/h mit Schaltgetriebe, durch PDK sind es exakt fünf Sekunden. Mit Druck auf die Sport+ Taste knackt man die 5-Sekunden-Marke (4,8 Sekunden), das schafft sonst kein anderer Boxster ab Werk, auch nicht der Boxster S Black Edition.

Fazit: Porsche Boxster Spyder

Der Porsche Boxster Spyder ist eine Besonderheit in der Boxster-Familie, hier wird auch manch Überflüssiges verzichtet, der reine Fahrspaß steht im Vordergrund. Durch die Gewichtsreduzierung erreicht der Spyder die besten Beschleunigungswerte.

Verkehrte Welt: Bei geschlossenem Verdeck sollte man nur bis 200 km/ fahren, außerdem ist der Geräuschpegel bei verschlossenem Verdeck höher als bei geöffnetem. Das nimmt manch einer aber gerne in Kauf, denn den Spyder sollte man ja sowieso immer offen fahren, außerdem hört man so den satten Motorsound gleich viel besser- nur so erlebt man echtes Spyder-Feeling.

Weblinks: Porsche Boxster Spyder

Webseite des Herstellers: Porsche Boxster Spyder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen