Porsche Boxster und Cayman heißen jetzt Porsche 718

96550ff73c0e4587beab9323f52b9635 - Porsche Boxster und Cayman heißen jetzt Porsche 718

Dass die zukünftigen Porsche Boxster Modelle Vierzylindermotoren bekommen, wissen wir schon seit einiger Zeit. Der ehemalige Porsche-Chef Matthias Müller gab damals ein Interview, in dem er ein Leistungsspektrum der Vierzylinder von bis zu 400 PS prognostizierte. Die Umbenennung der Boxster und Cayman in Porsche 718 ist hingegen neu. Zwar hatten wir ähnliches vermutet, um den nahenden Vierzylinder besser vermarkten zu können, doch war das bislang noch nicht offiziell bestätigt worden.


Porsche 718 Boxster und 718 Cayman

So wie beispielsweise der Porsche 911 Carrera und 911 Turbo, bekommen zukünftig auch Boxster und Cayman eine dreistellige Zahl vorangestellt, die historisch geprägt ist: mit ihr beziehen sich die Stuttgarter auf ein Sportwagenkonzept aus dem Jahr 1957, das der Philosophie der Marke so treu war, wie keines der nachfolgenden Modelle mehr: Extrem leicht, klein und super wendig.

Roadster teurer als Coupé

Optisch sollen Porsche 718 Boxster und 718 Cayman optisch und technisch weiter zusammenrücken. Die bisherige Leistungsdifferenz von 10 PS soll durch die gleich starken Vierzylinder-Boxermotoren mit Turboaufladung bei allen Modellen entfallen. Und in Zukunft wird der Roadster preislich über dem Coupé liegen – analog zu den 911-Modellen.

Vierzylinder hat bei Porsche Tradition – und Leistung

Porsche legte mit einem Vierzylinder aus dem VW Käfer beim Porsche 356 den Grundstein seiner Sportwagen. Kein anderer Sportwagenbauer dieser Welt fing mit vier Töpfen an – geschweige denn hat so eine Tradition mit Vierzylindermotoren.

Doch trotz der hohen Leistung und der Tradition für Vierzylinder ist mit Porsche eben seit langer Zeit der Boxer-Sechszylindermotor verbunden. Dieser prägte den Porsche 911. Der Versuch, diesen auch mit Vierzylinder von Volkswagen auszustatten, scheiterte. Das sieht man jetzt an den Oldtimerpreisen des mehr als überdurchschnittlich hoch angesiedelten ersten 911ers. Doch die Vierzyinder-Variante ist bis heute bei weitem nicht so wertvoll.

Porsche 718 Boxster und Cayman Vorstellung Genf 2016

Porsche führt den 718 Boxster und 718 Cayman im Laufe des Jahres 2016 weltweit ein. Wir rechnen damit, dass beide Modelle auf dem Autosalon in Genf 2016 vorgestellt werden. Die Markteinführung startet dann im Spätsommer.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Ein Gedanke zu „Porsche Boxster und Cayman heißen jetzt Porsche 718

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen