Porsche Cayman GTS und Boxster GTS kommen auf den Markt

7985a71b992742f9bc7c3e53c4f9a027 - Porsche Cayman GTS und Boxster GTS kommen auf den Markt

Jetzt wird es richtig heiß bei den Mittelmotor-Sportwagen von Porsche. Die Stuttgarter präsentieren pünktlich zum Frühlingsauftakt die beiden neuen Top-Modelle der Baureihen Boxster und Cayman, die mit dem Kürzel GTS ergänzt werden. Die Preise für den Porsche Cayman GTS beginnen bei 73.757 Euro und der neue Boxster GTS ist ab 69.949 Euro zu kaufen.


Porsche Cayman GTS
Porsche Cayman GTS

Die Abkürzung GTS steht bei Porsche für Grand Tourismo Sport und spielt auf den 904 Carrera GTS aus dem Jahr 1963 an. Als Antrieb dient der 3,4 l Motor der S-Modelle der für den GTS noch einmal optimiert wurde und nach der Überarbeitung rund 15 PS mehr Leistung bringt, damit kommt der Porsche Boxster GTS auf 330 PS und der Cayman GTS auf 340 PS. Auch das Drehmoment erhöht sich um zehn Newtonmeter. Die Performance der neuen Topmodelle reicht inzwischen gefährlich nahe an die 911er Modelle heran.

In 4,7 Sekunden auf Tempo 100 km/h

Beide Sportwagen sind serienmäßig mit dem Sport Chrono Paket ausgestattet, in Verbindung mit dem Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) und aktiver Sport Plus Taste schaffen die GTS Modelle den Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,7 Sekunden.

Porsche Boxster GTS
Porsche Boxster GTS

 

Die technischen Daten des Cayman GTS im Überblick

Der Motor hat einen Hubraum von 3.436 ccm, bei einer Drehzahl von 7400 Umdrehungen/min leistet das Aggregat bis zu 340 PS (250 kW). Das maximale Drehmoment liegt bei 238 Newtonmetern, die maximale Höchstgeschwindigkeit liegt bei 285 km/h.

Innerorts kommt der neue Porsche Cayman GTS (mit PDK) mit einem Kraftstoffverbrauch von 11,4 l aus, außerorts sollen 6,3 l Benzin ausreichen und im kombinierten NEFZ-Zyklus haben die Ingenieure ein Wert von 8,2 l Benzin im Schnitt gemessen. Das entspricht einer CO2-Emission von 211 g/Kilometer. Die PDK-Modelle gehen mit dem Kraftstoff rund zehn Prozent sparsamer um, als es die Modelle mit manuellem Schaltgetriebe tun.

Die Fahrleistungen des Porsche Boxster GTS sind nahezu identisch, lediglich beim Verbrauch und der Endgeschwindigkeit hat das offene Modell ein wenig das Nachsehen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt  beispielsweise bei „nur“  273 km/h. Der Verkaufsstart hat schon begonnen und die ersten Modell werden im Sommer diesen Jahres an Kunden ausgeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen