Porsche Cayman S (Mj 2011)

Galerie: Porsche Cayman S (2011)

Porsche Cayman S (2011)
Bild 1 von 18

2005 präsentierte der Traditionshersteller Porsche auf der Frankfurter IAA den Cayman S, eine Coupé-Variante des Boxster. Der Cayman S zeichnet sich durch neutrales Handling und spritzige Fahrdynamik aus und liegt bei vergleichbarer Fahrleistung preislich deutlich unter dem renommierten 911er.


Preis und Verbrauch

Der Katalogpreis des Serienmodells liegt inklusive Mehrwertsteuer bei ca. 62.500 Euro. Für den kombinierten Betrieb gibt der Hersteller einen Verbrauch von 9,8 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern an; innerorts benötigt der Cayman S für die gleiche Fahrstrecke 14,4 Liter, außerorts 7,2 Liter. Wird statt des serienmäßigen Schaltgetriebes ein Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) eingesetzt, sinkt der Verbrauch auf kombiniert 9,4, innerorts 14,1 und außerorts 6,6 Liter Kraftstoff. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß liegt bei 230 Gramm pro Kilometer und lässt sich durch das PDK auf 221 Gramm reduzieren.

Motor und Antrieb

Herzstück des Porsche Cayman S ist ein Sechszylinder-Mittelmotor in Boxer-Konfiguration mit 320 PS Leistung. Anders als das Basismodell Cayman, das mit einer sequenziellen Multipoint-Einspritzung ausgestattet ist, verfügt der Cayman S über Benzindirekteinspritzung. Die Kraft des Motors wird im Serienmodell über ein 6-Gang-Schaltgetriebe auf die Hinterräder übertragen; gegen Aufpreis von knapp 3.000 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) kann es gegen ein Porsche-Doppelkupplungsgetriebe mit Automatikmodus ausgetauscht werden.

Fahrleistungen

Mit dem Namen Porsche verbindet man Fahreigenschaften, die auch beim Cayman S voll zum Tragen kommen: Hoher Topspeed, ausgezeichnetes Durchzugs- und Sprintvermögen und eine erfreulich neutrales Handling machen den Cayman S zu einem idealen Markenbotschafter. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 277 Stundenkilometer und wird beim Einsatz eines PDK nur unmaßgeblich auf 275 km/h verringert. Das kraftvolle 320-PS-Triebwerk beschleunigt den Cayman S in nur 5,2 Sekunden auf 100 Stundenkilometer. Das maximale Drehmoment von 370 Newtonmetern steht ab 4.750 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung.

Fazit

Der Porsche Cayman S hat alles, was man von einem Porsche-Sportcoupé erwartet: sportlich-ästhetisches Design, hochwertiges Interieur, kraftvolle Motorisierung und beeindruckende Durchzugsstärke. Mit seinem erheblich geringeren Anschaffungspreis bietet der Cayman S eine echte Alternative zum leistungsstärkeren, prestigeträchtigen 911er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen