Genf 2013: Qoros 3 – neue China-Marke debütiert in Genf

Eine Kompaktlimousine mit Ambitionen: Der Qoros 3, produziert in Kooperation mit dem chinesischen Autohersteller Chery und der finanzstarken Israel Corporation, soll nach seinem Marktstart in China ab Ende 2013 auch die Herzen europäischer Autokäufer erobern. In Changshu mit viel internationalem Know-How produziert, soll der Qoros 3 nicht zuletzt Chinas Image als Hersteller qualitativ hochwertiger Fahrzeuge aufpolieren.


Qoros (2013) in Genf 2013

Großzügige Ausstattung, moderater Preis

Der Fließheck-Viertürer punktet mit trendigem Design und üppiger Technik: Neben serienmäßiger Klimaautomatik und Multifunktions-Lenkrad steht dem Qoros-Piloten ein 8 Zoll großes Infodisplay zur Verfügung, das nicht nur als Navi und Infozentrale über den Zustand des Fahrzeugs dient, sondern auch an fällige Inspektionstermine erinnert und Internetkonnektivität bietet.

Hochwertige Komponenten von renommierten internationalen Zulieferern wie Getrag, Bosch, Harman, Microsoft oder Continental wurden verbaut, und an der Entwicklung sind unter anderem die ehemaligen BMW-Größen Klaus Schmidt und Gert Hildebrand federführend beteiligt.

Tiefgestapelt wird beim Qoros 3 nicht – dafür soll sich der Preis, der gegenwärtig noch nicht feststeht, zwischen moderaten 15.000 und 20.000 Euro bewegen, womit die China-Limousine einem breiten Kundenkreis zugänglich wird. Wenig Freude macht hingegen das Interieur, das die Liebe der chinesischen Autobauer zu Hartplastik allzu deutlich zutage treten lässt.

Auftakt zu einer langen Reihe von Modellen?

Alle sechs Monate will Qoros ein neues Fahrzeug auf den Markt bringen, so die Geschäftsleitung. Den Auftakt macht der in Genf gezeigte Benziner, der mit zwei unterschiedlichen Motorvarianten erhältlich sein wird: Zwei 1,6 Liter-Benzinmotoren mit 126 PS/93 kW beziehungsweise 155 PS/115 kW sollen dem Käufer den Qoros schmackhaft machen, kombiniert wahlweise mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder Doppelkupplungsgetriebe.

Da ist noch Luft nach oben – Direkteinspritzung, ein Dreizylinder-Turbo sowie eine Turboversion des 1,6 Liter-Motors sind bereits in der Entwicklungspipeline, und mit der ebenfalls auf dem Autosalon gezeigten Qoros 3 Hybrid-Konzeptstudie kündigt Qoros auch den Einstieg in die Hybridtechnologie an. Ein neuer Stern am Autohimmel? Man darf gespannt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen