Ratgeber Frühjahresputz

Nach langen und kalten Wintermonaten kommt auf jeden Autofahrer spätestens im Frühjahr ein unangenehmes Problem zu. Streusalz und Feuchtigkeit haben den Winter über ihr Unwesen am Fahrzeug getrieben. Um das Fahrzeug fit für den Frühling zu machen, kann jeder Autofahrer mit Hochdruck am neuen Glanz des geliebten Fahrzeugs arbeiten.


Die Feinde eines jeden Fahrzeugs: Streusalz und Feuchtigkeit

Die Mischung aus Streusalz, welches sich den Winter über auf dem Lack und Metallteilen ablagert, und andauernder Feuchtigkeit können diverse Fahrzeugteile angreifen. Vor allem zuvor unbemerkte Schäden wie Steinschläge oder Kratzer können sich im Frühjahr als Schadenherde erweisen. Da das Feuchtigkeits-Streusalzgemisch bis in die kleinsten Fugen gelangt, kann an den betroffenen Stellen Rost entstehen. Um das Fahrzeug nach dem Winter von der unschönen und schädlichen Salzschicht zu befreien, bietet sich eine gründliche Wäsche mit dem Hochdruckreiniger an.

Der richtige Umgang mit dem Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger, welche es an vielen Tankstellen und SB-Waschanlagen gibt, verfügen über einen enormen Wasserdruck. Dieser Wasserdruck befreit das Fahrzeug zwar von Salz- und Schmutzablagerungen, doch bei falschem Gebrauch kann dieser auch zu Schäden führen. Daher ist es ratsam, immer eine gute Armlänge Abstand zwischen dem Fahrzeug und dem Wasserstrahl einzuhalten. So wird das Fahrzeug vom Schmutz befreit und der Lack sowie Gummi- und Kunststoffteile nicht beschädigt.

Handarbeit zur Überprüfung des Lackzustands

Nach dem ersten fachgerechten Reinigen mit dem Hochdruckstrahler ist es empfehlenswert, den Wagen in Handarbeit genau zu reinigen. Eine Schaumbürste, Schwämme und Tücher eignen sich hierfür sehr gut. Da beim Reinigen per Hand das Fahrzeug aus nächster Nähe betrachtet werden kann, eröffnet sich ein besserer Blick auf eventuell entstandene Schäden am Lack oder den Rädern. Diese Schäden sollten umgehend fachmännisch repariert werden. Lichter und Scheiben sollten ebenfalls gründlich gereinigt werden, damit auch bei Dunkelheit ein klarer Blick gewährleistet ist. Beim Wechseln der Reifen sollte ein Fachmann einen Blick auf die Bremsanlage werfen. Sind die Sommerreifen aufgezogen, kann der Sommer kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen