Renault Alpine Vision Gran Turismo: Die reale Alpine folgt 2016.

8f76aa6d57864749b80d9341e8ec57ee - Renault Alpine Vision Gran Turismo: Die reale Alpine folgt 2016.

Na wie wär’s: Morgens damit zur Arbeit? Die Blicke sind sicher. Doch leider wird das nichts, denn diesen Rennwagen gibt es nur im Computerspiel. Während die Jungs von Forza Motorsport ihren neuen Ford GT haben, beschäftigt sich das Team hinter Gran Turismo mit digitalen Rennwagen, die sich nicht mit lästigen Gesetzen oder Fußgängerschutz-Regelungen auseinandersetzen müssen. In letzter Zeit haben wir beispielsweise solche Fahrzeuge von Aston Martin oder BMW gesehen – jetzt zieht Renault mit einer besonders extremen Version der legendären Renault Alpine nach. Einige Designelemente werden sogar bei der realen Renault Alpine, die Mitte 2016 vorgestellt wird, übernommen. Die digitale Alpine in Gran Turismo 6 kann man ab März herunterladen.


Ein V8 mit 450 PS und Heckantrieb.

Das digitale Konzeptauto scheint sehr weit weg von der Alpine zu sein, die wir Mitte 2016 präsentiert bekommen, denn die reale Alpine wird wohl kaum ein Einsitzer werden. Oder doch? So ganz können wir uns nicht sicher sein, denn Renault baute auch den R.S. 01.

Galerie: Renault Alpine Vision Gran Turismo

Renault Alpine Vision Gran Turismo
Bild 1 von 14

Renault Alpine Vision Gran Turismo

Im Computerspiel hat das Konzeptauto ein Kohlefaser-Monocoque, Doppelte Querlenker mit Schubstreben sowie einstellbare Feder-Dämofer-Einheiten, einen V8-Mittelmotor mit 4,5 Litern Hubraum und 450 PS bei 6.500 Umdrehungen sowie ein maximales Drehmoment von 580 Nm ab einer Drehzahl von 2.000. Mit diesen Spezifikationen soll es virtuell 320 Km/h erreichen.

Die Kraft wird über ein sequenzielles Siebengang-Getriebe nur an die Hinterräder weitergeleitet, auf die 53 Prozent des Gewichtes entfällt. Das Gewicht des Rennboliden liegt bei 900 Kilogramm.

Schauen wir uns an, was die Jungs von Gran Turismo dazu sagen:

Wofür sind denn die beiden seitlichen Klappen am Heck der Alpine Vision?

Das ist eine hydraulische Luftbremse – ähnlich wie beim Supersportwagen Bugatti Veyron, der seinen Heckflügel anwinkeln kann, um mit Hilfe eines höheren Luftwiderstandes schneller zum Stillstand zu kommen.

Renault Alpine Gran Turismo 6 Luftbremse
Renault Alpine Gran Turismo 6 Luftbremse

Um das Heck so spektakulär wie nur möglich zu gestalten – weil es die Hauptperspektive der Spieler darstellt – ist es geprägt von einem unten liegenden Flügel, der die Radhäuser mit dem Heck verbindet. Ein zweiter, ästhetisch ansprechend integrierter Spoiler sorgt für zusätzlichen Abtrieb.

Ist das Cockpit so realistisch?

Schmetterlingstüren erleichtern den Einstieg ins offene Cockpit. Dieses wird von einem nahezu rechteckigen Lenkrad mit digitalen Instrumenten dominiert, wie es ähnlich in Langstrecken-Prototypen zum Einsatz kommt. Der Pilot sitzt wie bei Sportprototypen üblich auf der rechten Seite, da die Mehrzahl der Rennstrecken, darunter auch Le Mans, im Uhrzeigersinn befahren werden.

Und wie wird dann die reale Neuauflage der Renault Alpine aussehen?

Wissen tun wir noch überhaupt nichts. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass die neue Renault Alpine ein geschlossener Zweisitzer und von einem Biturbo-V6-Motor mit über 350 PS angetrieben wird und der historischen Alpine mehr ähnelt, als das Digital-Auto (denn jetzt ist viel Ähnlichkeit nicht zu erkennen, außer die Gestaltung der beiden Cibié-Rallyescheinwerfer an der Front). So könnte die Optik und das Erscheinungsbild in manchen Punkten sogar der kürzlich vorgestellten Wyllis AW380 Berlineta entsprechen.

Mitte 2012 stellte Renault ein Konzept der Alpine vor. Schätzungsweise wurde dieses weiterentwickelt und steht nächstes Jahr auf den Automessen dieser Erde.

Noch einmal alle Daten der Renault Alpine Vision Gran Turismo im Überblick:

Chassis
Bauweise Kohlefaser-Monocoque
Fahrwerk Doppelte Querlenker mit Schubstreben,
einstellbare Feder-Dämpfer-Einheiten
Bremsen vorne Innenbelüftete 390 x 32 mm Scheiben
bremsen mit 6-Kolben
Bremsen hinten Innenbelüftete 355 x 32 mm Scheiben
bremsen mit 4-Kolben
Motor
Bauart V8 in Mittelmotorposition
Hubraum (cm3) 4.494
Leistung (PS bei 1/min) 450 bei 6.500
Maximales Drehmoment (Nm bei 1/min) 580 bei 2.000
Höchstdrehzahl (1/min) 7.500
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 320
Kraftübertragung
Getriebe Sequenzielles 7-Gang-Getriebe
Antriebsart Hinterradantrieb
Maße und Gewichte
Gewichtsverteilung vorne / hinten (%) 47 / 53
Tankvolumen (l) 75
Gewicht (kg) 900

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen