Elektroautos von Renault: Renault Zoe (2014)

Mit Markenbotschaftern wie Joko Winterscheidt und Barbara Schöneberger um- und beworben: der Renault Zoe. Die Plattform kommt vom Renault Clio und das stark beworbene „Chameleon“-Ladesystem bietet momentan einer der höchsten Ladeleistungen. Seit Anfang 2013 ist die kleine Zoe in Deutschland zu kaufen.


Renault Zoe (2014)
Renault Zoe (2014)

Preis und Verbrauch

21.700 Euro beträgt der Einstiegspreis. Die Batterie wird – Renault typisch – gemietet. Die Preise fangen bei 79 Euro im Monat an (bei 12.500 Kilometer Laufleistung und 36 bzw. 48 Monaten Vertragslaufzeit) und enden bei 162 Euro (30.000 Kilometer Laufleistung und 12 Monate Vertragslaufzeit). Die Reichweite beträgt offiziell 210 Kilometer. Die angegebene tatsächliche Reichweite liegt je nach Wetterverhältnissen und Fahrweise bei 100 bis 150 Kilometern.

Galerie: Renault Zoe (2014)

Renault Zoe (2014)
Bild 1 von 10

Motor und Antrieb

Die rund 1,5 Tonnen der kleinen Französin werden von einem fremderregten Drehstrom-Synchron-Elektromotor mit 43 kW (58 PS) Nenndauerleistung mit 220 Nm Drehmoment an der Vorderachse angetrieben. Die maximale Peakleistung (Overboost) beträgt 88 PS.
Eine vollständige Ladung am 230V-Haushaltsnetz dauert zwischen 6 und 9 Stunden. Eine Schnellladung an der Stromtankstelle gegenüber dauert nur eine halbe Stunde. Allerdings ist das Fahrzeug dann auch nur zu 80% geladen.

Fahrleistungen

Der Renault Zoe erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 135 Km/h. In 4 Sekunden ist Tempo 50 erreicht, in 13,5 Sekunden 100 Km/h.

Fazit

Stellt man sich Zoe genau so vor? Fast. Jung, kostengünstig und attraktiv – westliches Aussehen mit französischem Einfluss. Charakter. Doch das Gewicht passt nicht ganz. Mit 1,5 Tonnen Leergewicht fängt der Traum von der französischen Beziehung an zu bröckeln. Jedoch ist der Einstiegspreis attraktiv und relativ erschwinglich, auch für jüngere Käufer.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen