Rückblick: Veterama 2014 am Hockenheimring

443d4ad2ceaf4f38abc7c9319a6a8bda - Rückblick: Veterama 2014 am Hockenheimring

Ist es gut eine Woche her, dass die Frühjahres Veterama zum zweiten Mal am Hockenheimring veranstaltet wurde. In diesem Jahr spielte das Wetter mit und bei Temperaturen von rund 20° Celsius und fast durchgehenden Sonnenschein, streiften Tausende von Besuchern durch die vollen Gänge, um den passenden Kotflügel, die passende Schraube oder den originalen Blinker für Ihr aktuelles Garagenprojekt zu finden. Und auf der Veterama werden viele fündig.


Rückblick: Veterama 2014 am Hockenheimring
Rückblick: Veterama 2014 am Hockenheimring

Neuer Veranstaltungsort setzt sich durch

Die große Oldtimermesse zum Jahresauftakt wurde dieses Jahr zum zweiten Mal am Hockenheimring ausgetragen. Das alte Messegelände in Ludwigshafen war für die Veranstalter inzwischen zu klein geworden. Außerdem machte es keinen Sinn, an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden die Veterama zwischen Auto und Motorrad zu unterteilen. Jetzt in Hockenheim finden alle Schrauber, egal ob Auto- oder Motorradbegeistert, das passende Teil.

Es war ein mutiger Schritt der Veranstalter, diesen etablierten Veranstaltungsort in Ludwigshafen aufzugeben, den Termin zu wechseln (die Veterama findet seitdem etwas früher statt) und beide Veranstaltungen zu vereinen. Im letzten Jahr hatten die Veranstalter mit dem Wetter richtig Pech, denn bei Temperaturen von null Grad und Schneefall war das Feedback der Besucher in 2013 nicht allzu positiv ausgefallen. Das hat sich in dem Jahr geändert. Rund 2500 Händler kam zum Messegelände und zeigt überstrahlen Sonnenschein was sie anzubieten haben.

Rahmenprogramm mit Drifteinlage

Neben dem reinen Markt gab es außerdem ein Rahmenprogramm. Was bietet sich im Herzen einer Rennstrecke Westeuropa im Ring ist besser an, als puren Motorsport zu bieten. Über den Tag verteilt hörte man immer wieder lautes Reifen quietschen aus der Sachskurve. Der Grund dafür waren die Fahrer der Drift-Challange de ihre aufgemotzten Fahrzeuge gekonnt durch die Kurve lenkten.

Schlechtes Catering und teures Essen

Etwas Negatives fiel uns jedoch auch beim Besuch der Veterama, die Preise für das Catering waren (im Gegensatz zu den Pommes) richtig gesalzen und stießen bei vielen Besuchern auch Missfallen. Kein Wunder – wenn man für ein Schnitzel Brötchen fünf Euro, eine Bratwurst im Brötchen vier Euro und eine Dose Bier für 3,90 Euro zahlen muss. Sowohl die Qualität des Essens als auch die Preise sind auf der Herbst-Veterama in Mannheim eindeutig besser.

Muss man den konkreten Eintrittspreis bezahlen kann der Samstagsausflug auf das Messegelände mit der gesamten Familie in Summe ganz schön teuer werden. Parkplatzgebühren von 5-10 Euro am Tag, Messe Eintritt in Höhe von zehn Euro pro Person für die Tageskarte dann noch schnell einen Kaffee ein paar Getränke und etwas zu essen und Ruckzuck sind 100 Euro ausgegeben. Das tut der Messe Veranstaltung an sich aber keinen Abbruch.

Die Herbst-Veterama findet wie gewohnt auf de Maimarktgelände in Mannheim statt, in diesem Jahr vom 11. – 12. Oktober. Weiter Infos dazu gibt es hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen