Seat Leon TwinDrive (2009)

4fd22136853e49a087285aa894d786db - Seat Leon TwinDrive (2009)

Hybridauto: Der Seat Leon TwinDrive soll 2014 in Serie gehen. Erstmalig 2009 vorgestellt, basiert der sportliche Elektro- und Benzinbolide auf dem Basismodell des Ecomotive. Konzernmutter VW hat dies bereits mit dem Golf Twin Drive vorgemacht.


Galerie: Seat Leon Twindrive 2009

Seat Leon Twindrive 2009
Bild 1 von 10

Wie gestalten sich die Eckdaten des Hybriden?

105 PS treiben das Hybridauto an und der Seat Leon Test macht deutlich, dass der TwinDrive nur für die Stadt oder Kurzstrecken geeignet ist, wenn er im Elektrobetrieb fährt. Die Reichweite von 50 Kilometern, bei einem Spitzentempo von 100 km/h ist dürftig und könnte noch deutlich verbessert werden. Haben die Batterien nicht mehr genügend Energie, springt der Verbrenner an und übernimmt den Antrieb. 50 PS leistet das Elektroaggregat. Die Aufladung an jeder handelsüblichen Steckdose dauert 4 Stunden, bevor der Hybride wieder auf die Straße gelassen werden darf. Die Batterien erbringen eine Leistung von 35 kW.

Wann darf der Leon-Fan elektrisch cruisen?

Der spanische Hersteller geht davon aus, dass 2014 die ersten Seat Leon TwinDrive durch die Städte rollen. Man will sich mit der langen Entwicklungszeit vor Rückläufern und Montagsautos schützen. Ansonsten ist man von Seat mit dem Leon nur hochwertige Qualität gewohnt. Durchzugsstarke Motoren und verhältnismäßig geringer Benzinverbrauch, machten den kleinen Flitzer zu einem Verkaufsschlager. Ob es mit dem TwinDrive ebenso verläuft, steht noch in den Sternen. Der Seat Leon Test wird es zeigen, ob der Hybridantrieb zukunftsreif und praxistauglich ist.

Der Leon zeichnet sich nicht nur durch die Modifikationen am Motor aus. Auch das Gehäuse, das Getriebe, die Elektronik, die Bremsen und das Lüftungssystem wurden teilweise oder komplett überarbeitet. Man will mit diesem Modell den Vorstoß in eine alternative Antriebsart wagen und daher soll alles perfekt für den Start 2014 sein. Einen Prototypen hat man der spanischen Regierung bereits vorgestellt und erhielt dafür lobende Worte.

Sind die Fahrleistungen ähnlich wie beim Golf TwinDrive, werden wir uns auf ein sparsames und trotzdem sportliches Mittelklassemodell freuen können, welches hohen Qualitätsstandards genügt und seinen Preis wert ist. Hierzu können wir im Moment leider noch keine Angaben machen, da von Seiten des Herstellers noch keine Kalkulation herausgegeben wurde.

Technische Daten Seat Leon TwinDrive

Preis: —
Verbrauch: —
CO2 Emission: —
Typ: —
Leistung: —
Drehmoment: —
Beschleunigung 0-100 km/h: —
Höchstgeschwindigkeit: —

Ein Gedanke zu „Seat Leon TwinDrive (2009)

  • 16. August 2010 um 17:53
    Permalink

    Na der sieht doch mal schick aus.Wie lange würde denn das Aufladen am Starkstrom dauern? Die anderen gängigen Fahrzeuge brauchen ja ca. 30 Minuten um die Batterie zu 80% zu laden und ca. 8 Stunden an einer normalen Leitung. Wäre der Seat Leon dann in 15 Minuten auf 80% seiner maximalen Ladung? Oder kann er nur über die normale Leitung geladen werden? Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen