Shooting Brake: Baut Porsche bald einen Panamera Kombi?

1cfc23bb062441fa988387ea562818fb - Shooting Brake: Baut Porsche bald einen Panamera Kombi?

Porsche und Kombi: Das waren bisher zwei Dinge die einfach nicht zusammen passten. Doch so wie es jetzt aussieht, könnte diese Binsenweisheit bald der Vergangenheit angehören. Der Panamera könnte einen Bruder bekommen, den Porsche Panamera Sport Turismo. Er verbindet die Form eines Kombis mit den sportlichen Zügen eines typischen Porsches. Das Konzept ist nicht neu und nennt sich Shooting Brake. Bisher spricht Porsche nur von einer Designstudie, doch eine Serienfertigung wäre durchaus möglich. Erst recht weil das mediale Interesse sehr groß ist.


Galerie: Porsche Panamera Sport Turismo (2012)

Porsche Panamera Sport Turismo (2012)
Bild 1 von 8

Renaissance des Shooting Brake Design

Das Karosseriekonzept des in Paris gezeigten Konzeptfahrzeuges nennt sich Shooting Brake und wurde zuletzt von Mercedes-Benz mit dem CLS Shooting Brake wiederbelebt. Charakteristisch für das „Shooting Brake Design“, sind eine Coupé-artige Karosserieform kombiniert mit einem Steilheck. Das wirkt wesentlich sportlicher als ein reiner Kombi.

Die größte Beliebtheit hatten Shooting Brake Konzepte in den frühen 1960-er Jahren, damals vor allem in England. Der in Paris gezeigte Sport Turismo hat eine Länge von 4,95 m ist 1,99 m breit und 1,40 m hoch. Im Vergleich zum konventionellen Panamera ist die Studie damit rund zwei Zentimeter kürzer.

Plug-in Hybrid Anrieb im Porsche Panamera
Plug-in Hybrid Anrieb im Porsche Panamera

Porsche Plug-in Hybrid mit 416 PS

Porsche hat seiner Designstudie die Kraft der zwei Herzen spendiert. Der Plug-in Hybridantrieb besteht aus einem 333 PS starken V6-Zylinder Benzinmotor und einer 95 PS starken E-Maschine.

Voll aufgeladen kann die E-Maschine den Panamera bis zu einer Geschwindigkeit von bis zu 130 km/h alleine fortbewegen. Die elektrische Reichweite beträgt Herstellerangaben zur Folge derzeit 30 Kilometer. Als durchschnittlichen Verbrauch gibt Porsche rund 3,5 Liter auf 100 Kilometern an, das wären CO2-Emissionen von gerade einmal 85 g/km. Natürlich nur auf den ersten 100 Kilometern und nur wenn die Hochvoltbatterie schon vor Fahrtbeginn voll aufgeladen wurde.

Fährt man schneller oder weiter als die oben genannten Werte, schaltet der Hybridmanager den Benzinmotor dazu. Jetzt steht dem Fahrer die volle Systemleistung von bis zu 416 PS zur Verfügung. Der Sport Turismo beschleunigt in weniger als 6 Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde. Ob und wann die Studie zur Wirklichkeit wird ist völlig offen, fest steht: Abnehmer würde es wohl genügend geben.

Weblinks: Porsche Panamera Sport Turismo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen