Suzuki Swift Plug-in Hybrid (2008)

Hybridauto: Auf der 41. Tokyo Motor Show präsentierte Suzuki den Swift Plug-In-Hybrid, eine Studie auf Basis des beliebten Kleinwagens von Suzuki. Ganz im Zeichen umweltfreundlicher Antriebskonzepte lautet das Messe-Motto von Suzuki „Small Cars for a Big Future“.


Galerie: Suzuki Swift Plug In Hybrid 2008

Suzuki Swift Plug In Hybrid 2008
Bild 1 von 6

Der Swift wir ausschließlich von seinem 55 kW starken Elektromotor angetrieben, der Verbrennungsmotor dient als sogenannter Range Extender und hat keinen direkte Verbidung zum Getriebe.

Wenn sich die Ladekapazität der Hochvoltbatterie dem Ende zuneigt, springt der nur 660 ccm große Viertaktmotor an und lädt die Batterie wieder auf. Zusätzlich besteht die Möglichkeit den Suzuki Swift Hybrid schon vor der Fahrt an einer haushaltsüblichen Steckdose aufzuladen. Die Batterie ist in der Mittelkonsole untergebracht und garantiert laut Hersteller eine Reichweite von 20 Kilometern, die man rein elektrisch zurücklegen kann.

Die Markteinführung ist noch nicht in Sicht

Bevor der Swift Plug-In-Hybrid in Serie geht, muss noch viel entwickelt und getestet werden. Die ersten Testfahrzeuge werden wohl in einem Modellversuch in Japan auf der Straße zu sehen sein. Ob und wann das Auto auf dem europäischen Markt verfügbar sein wird, ist noch vollkommen offen.

Technische Daten Suzuki Swift Plug-in Hybrid

Preis: —
Verbrauch: —
CO2 Emission: —
Typ: —
Leistung: —
Drehmoment: —
Beschleunigung 0-100 km/h: —
Höchstgeschwindigkeit: —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen