Suzuki SX4-FCV (2009)

733ca05906df4e529c6b3b8f1dee0e15 - Suzuki SX4-FCV (2009)

Brennstofzelle: Das Suzuki Hybrid – Antriebe nur als Übergangslösung für die Fossilunabhängige Mobilität der Zukunft sieht, zeigt sich daran, dass die Japaner bereits seit 2001 an Fahrzeugen Brennstoffzellentechnik forschen. Der 2009 vorgestellte Suzuki SX4-FCV ist bereits der dritte Prototyp dieser Gattung.


Galerie: Suzuki Sx4 Fcv 2009

Suzuki Sx4 Fcv 2009
Bild 1 von 5

Mit dem 2009 Suzuki SX4-FCV in eine emissionslose Zukunft

Der mit dem Fiat Sedici baugleiche Suv, wurde dazu mit einem eigens konstruierten Hochdruck-Wasserstofftank ausgerüstet, der für einen Druck von 70 Megapascal (700 bar) ausgelegt ist.

Das Herzstück des Geländergängers ist eine von GeneralMotors entwickelte Brennstoffzelle, die aus dem mitgeführten Wasserstoff 80Kw elektrische Energie umwandeln kann. Der SUV selbst ist mit einem 68 KW Elektromotor ausreichend motorisiert. Was dabei an Abgasen entsteht, ist vollkommen emissionslos; es strömt lediglich Wasserdampf aus den Auspuffrohren.

Bremsenergie nutzen; Kondensatoren statt Akkus

Ähnlich wie bei Hybrid – Modellen wird auch die Bremsenergie zurückgewonnen, allerdings wird sie nicht in Akkuzellen, sondern in Hochleistungskondensatoren gespeichert. Kondensatoren haben den Vorteil im Gegensatz zu Akkus annähernd ohne Verschleiß auszukommen, wobei die elektrische Kapazität derzeit noch relativ Gering ist. Die so rückgewonnene Energie lässt sich dann wieder beim Beschleunigen nutzen und hilft dem Japaner dabei, Wasserstoff zu sparen.

Die Reichweite gibt Suzuki mit 250 km an und kann, angesichts der Probleme die bei der Speicherung von Wasserstoff entstehen, als „recht ordentlich“ bezeichnet werden. Wasserstoff hat eine sehr geringe Dichte und muss, um in adäquaten Mengen mitgeführt zu werden, unter sehr hohem Druck gespeichert werden. Bei zurzeit lediglich 17* Wasserstofftankstellen in Deutschland besteht bei der Verfügbarkeit ohnehin noch Handlungsbedarf.

Mit dem 2009 Suzuki SX4-FCV geht der japanische Hersteller einen zukunftsweisenden Weg. Wird das Tankstellenetz weiter ausgebaut, und wird die Herstellung von Wasserstoff ausschließlich über Erneuerbare Energien bewerkstelligt, hat Suzuki ein Rezept für die emissionslose Mobilität in der Tasche. Bis dahin wird vermutlich noch ein wenig Zeit vergehen; Brennstoffzelle und Tanktechnik sind sehr Kostenintensiv und dürften den Preis des Prototyps in astronomische Höhen treiben.

Welches Konzept, Brennstoffzelle oder elektrischer Energiespeicher, sich letztendlich durchsetzt ist noch nicht abzusehen. Fest steht, das die Entwicklung von Akkumulatoren und Hochleistungs-Kondensatoren mit großen Schritten vorangeht.

Technische Daten Suzuki SX4-FCV

Preis: —
Verbrauch: —
CO2 Emission: —
Typ: —
Leistung: —
Drehmoment: —
Beschleunigung 0-100 km/h: —
Höchstgeschwindigkeit: —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen