Video: Test und Fahrbericht des Jaguar XF Sportbrake

d216733db0624614a1ea2fd0a9c134f6 - Video: Test und Fahrbericht des Jaguar XF Sportbrake

Jaguar hält den XF Sportbrake in fünf Benziner-Varianten bereit, zu den Highlights der Serie gehört jedoch die Ergänzung um sparsame Dieselmodelle. Höchste Dynamik lässt sich in der V6-Variante mit 3,0 Litern Hubraum erleben, die Benziner gehen in den gebotenen Leistungswerten noch einen Schritt weiter.


Mit dem XF Sportbrake beweist der britische Automobilhersteller Jaguar Zeitgeist und verbindet eine höhere Dynamik mit größerem Platz und Komfort, der die Baureihe zum einzigen Kombi des Herstellers werden lässt. Mit einer Länge von beinahe fünf Metern und seinem gradlinigen Design wirkt der XD Sportbrake eher wie eine chtes Coupé, das vor allem Familien mit höheren Ansprüchen an die Dynamik ihres Fahrzeugs gefallen dürfte.

Galerie: Jaguar XF Sportbrake (2013)

Jaguar XF Sportbrake (2013)
Bild 1 von 10

Getreu des Namens steht ein sportlicher Fahrcharakter im Vordergrund, der von anderen Derivaten der Marke her bekannt ist. Da das neue Modell auch noch als Diesel angeboten wird, werden Familienfreundlichkeit, Sportsgeist und Sparsamkeit auf außergewöhnliche Weise vereint.

Blick in den Innenraum des XF Sportbrake

Wie nicht anders von Jaguar zu erwarten, wird Komfort im Innenraum des neuen Modells großgeschrieben. Elegantes und dunkles Leder sorgen ebenso wie die Zwei-Zonen-Klimaanlage für ein gehobenes Wohlgefühl. Über Platzmangel dürfte sich ebenfalls kein Insasse beschweren dürfen, der vor allem einem Radstand von fast drei Metern zu verdanken ist.

Jaguar XF Sportbrake im Test
Jaguar XF Sportbrake im Test

Der Fahrer profitiert von der gewohnt durchdachten und praktischen Anordnungen aller Bedienelemente, auch die Armaturen sind optimal ablesbar und tragen zur angenehmen Performance bei. Der Kofferraum bietet im Ausgangszustand 550 Liter Fassungsvermögen, durch Umlegen der Rückbank lässt sich dieses auf über 1.600 Liter steigern.

Mehr zur Dynamik des XF Sportbrake

Mit 200 PS dürfte der nächste Familienausflug zu einem dynamischen und schnellen Vergnügen werden, wobei der Verbrauch der sparsamen Dieselvariante selbst bei höchsten Leistungswerten unter acht Litern bleibt. Ergänzt um den gehobenen Komfort und ansprechenden Laderaum dürften Familien mit dem nötigen Kleingeld gerne auf das Sportmodell zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen