Volkswagen Air Care Climatronic: Ab sofort kann man mit einem VW hinter einem VW herfahren!

Mit der bei Volkswagen neu erhältlichen und sogenannten „Air Care Climatronic“ bleibt die Luft im Interieur – unabhängig der Außenluft – sauber. Nicht nur Pollen und Pilzsporen, sondern auch Feinstaub bleibt außerhalb des Fahrzeugs! So kann man also ab sofort mit einem Volkswagen Fahrzeug hinter einem Volkswagen Fahrzeug fahren, ohne Angst haben zu müssen, zu viel Feinstaub abzubekommen.


Air Care Climatronic reinigt die Außenluft

Wer kennt es nicht: vor einem fährt ein LKW oder Unimog eines weit entfernten osteuropäischen Landes, der mit seiner Rußwolke die Sicht nach vorne vernebelt. Fenster schlißen und bei der Klimaanlage auf Umluft stellen hilft zwar meistens, eine aktive Regelung und Filterung der Außenluft wäre aber deutlich besser.

Volkswagen bietet ein solches System jetzt an. Es filtert Feinstaub, Pollen und Pilzsporen zuverlässig heraus und garantiert so die Allergie-Freiheit der Mitfahrer.

Drei Zonen für Tiguan, Touran, Passat und Arteon

Das Luftreinigungssystem ist für alle aktuellen Golf, Touran, Tiguan, Passat und den neuen Polo und Arteon erhältlich. Es nutzt einen Luftgütesensor mit Aktiv-Biogen-Filter. Er ist nochmals leistungsfähiger als klassische Pollenfilter. Der Aktiv-Biogen-Filter verhindert auch das Eindringen von Pilzsporen und kleinsten Allergenen.

Bei Aktivierung der Air Care Funktion im Bedienmenü der Klimaanlage werden die angesaugte Frischluft und der Umlaufanteil im Innenraum so abgemischt und gereinigt, dass die Luftqualität im Auto auf einem konstant hohen Niveau bleibt und der Filter optimal genutzt wird. Zusätzlich registriert ein Luftgütesensor eine zu hohe Belastung an bestimmten Schadstoffen der Außenluft und schaltet im Bedarfsfall vollständig in den Umluftbetrieb, damit die eigenen Abgase oder die Duftstoffe des Waschwassers nicht in den Innenraum gelangen.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen