Volvo V40 Cross Country (2013)

95f2de6e504e411a8262e807214f83a6 - Volvo V40 Cross Country (2013)

Im vergangenen September führte Volvo das Kompaktmodell Volvo V40 ein, ab sofort gibt es eine weitere Variante zu kaufen, den Volvo V40 Cross Country. Wer sich für den höher gelegten Schwedenkombi interessiert muss mit einem Preis von mindestens 26.780 Euro kalkulieren. Echten Offroad Spaß gibt es für den Preis nicht, die Bodenfreiheit ist gegenüber dem V40 Serienmodell nur um magere vier Zentimeter gewachsen. Das einzige Modell mit Allradantrieb, nur verfügbar in Kombination mit dem 2,5 Liter Benzinmotor, hat gerade einmal 1,2 cm mehr Bodenfreiheit.


Preis und Verbrauch

Die günstigste Variante einen V40 Cross Country zu fahren, bietet der kleine „D3-Diesel“. Er kostet ohne zusätzliche Extras 26.780 Euro laut aktueller Preisliste. Auf Benziner Seite startet Volvo den Verkauf ab 28.780 Euro. Das obere Ende der Preisskala liegt bei 39.880 Euro, dafür bekommt man denn „T5-Benziner“ mit Allradantrieb in der Ausstattungslinie Summum für einen Basispreis von 39.880 Euro.

Galerie: Volvo V40 Cross Country (2013)

Volvo V40 Cross Country (2013)
Bild 1 von 10

Der kleine Diesel ist ein echter Sparmeister. Laut technischen Daten soll der D3 Diesel mit einem verbrauch von gerade einmal 3,8 Litern auf 100 Kilometer auskommen. Damit wird der CO2-Ausstoß auf 99 Gramm pro Kilometer reduziert. Der Verbrauch der Benziner liegt je nach Motorisierung zwischen 5,5 und 8,3 Litern pro 100 Kilometer.

Motor und Antrieb

Zum Verkaufsstart des Cross Country bringt Volvo insgesamt fünf Motoren auf den Markt, darunter zwei Benziner und drei Diesel. Wer tatsächlich abseits der Straßen sicher unterwegs sein will und Allradantrieb nutzen möchte, der muss sich für den T5 Benziner entscheiden. Er hat eine Leistung von 254 PS und bringt ein maximales Drehmoment von bis zu 360 Newtonmeter (Nm) auf die Straße.

Fahrleistungen

Bei den Fahrleistungen liegen alle Derivate der Baureihe dicht beieinander. Gerade beim Benziner sind die Unterschiede nur marginal. Für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h vergehen beim kleinen Benziner 7,7 Sekunden, der große T5-Benziner braucht mit 6,4 Sekunden etwas weniger. In der Höchstgeschwindigkeit nehmen sich beide Modelle nichts und erreichen eine Vmax von 210 km/h.

Bei den Dieselmotoren sind die Unterschiede in den Fahrleistungen wesentlich deutlicher zu erkennen. Während der kleine Dieselmotor mit seinen 115 PS rund 11,9 Sekunden für den Standardsprint benötigt, absolviert der 177 PS starke D4-Diesel diese Disziplin in 8,6 Sekunden, mit Automatikgetriebe wird diese Zeit sogar nochmals um 0,3 Sekunden verbessert.

Fazit: Volvo V40 Cross Country

Den neuen V40 als Cross Country zu bezeichnen ist vielleicht etwas hoch gegriffen, zumindest wenn man erwartet, das man hier jederzeit abseits der Pisten sicher unterwegs ist. Wer dagegen gerne einfach etwas höher sitzt als die übrigen Verkehrsteilnehmer, der wird mit dem kompakten Schwedenkombi sicherlich sein Freude haben.

Die Motorenauswahl bietet genug Auswahlmöglichkeiten, um für jeden Kundenwunsch die passende Antwort zu finden. Das der Allradantrieb nur dem teuren Top-Benziner vorbehalten ist, scheint Angesicht der Erweiterung des Modellnamens „Cross Country“ ein wenig mager, erst recht weil das den Zugewinn der Bodenfreiheit fast vollständig aufrisst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen