VW Beetle Cabriolet: Preise und Bilder des neuen Cabriolet

c4957bd23d194132ba8bbfcbd639fe0c - VW Beetle Cabriolet: Preise und Bilder des neuen Cabriolet

Nach der geschlossenen Version des neuen VW Beetle kommt jetzt auch das Cabriolet auf den Markt. Ab November ist das neue Beetle Cabriolet in Deutschland bestellbar, der Basispreis beginnt bei 21.350 Euro. Seine Weltpremiere feiert das VW Cabriolet auf der Los Angeles Auto Show.


Beetle Cabriolet Benzin-Motoren

Zur Markteinführung wird es sieben Motorvarianten geben, dass Einstiegsmodell wird von einem 1,2 Liter TSI Benzinmotor angetrieben und hat eine Leistung von 105 PS (77 kW). Für umweltbewusste Autofahrer, die ihren Benzinverbrauch senken wollen, bietet Volkwagen bereits zur Markteinführung die entsprechende BlueMotion Technology-Variante an. Weitere Benzinmotoren werden der kräftige 1,4 Liter TSI mit 160 PS (118 kW) und der 2.0 Liter TSI mit 200 PS (147 kW) sein.

Galerie: VW Beetle Cabriolet (2013)

VW Beetle Cabriolet (2013)
Bild 1 von 7

Beetle Cabriolet Diesel-Motoren

Bei den Selbstzündern werden zur Markteinführung der altbewährte 1,6 Liter TDI mit 105 PS (77 kW) und der 2,0 Liter TDI mit 140 PS (103 kW) angeboten.

Exakte technische Daten und eine komplette Preisliste wird es wohl erst zur Messe in Los Angeles geben. Auf der Seite der Motoren ist mit der Einführung des Cabriolets also nichts Neues zu erwarten.

Lange (Käfer) Tradition

Volkswagen ist mit dem Urahnen des Beetle Cabriolet, dem VW Käfer Cabrio (Typ 15), schon immer sehr erfolgreich gewesen. Das Käfer Cabrio wurde in den Jahren 1949 bis 1980 über 330.000 mal verkauft. Dann wurde es lange Zeit still um das Modell, bis 2002 mit dem „New Beetle“ die Neuauflage in Wolfsburg vom Band rollte. Nach drei Jahren Wartezeit, kommt jetzt die neueste Version auf den Markt.

Das Design des neuen Beetle Cabriolets

Das warten hat sich gelohnt, den der neue Beetle wird ein echter Hingucker. Die neue Version verbindet die klassische Formensprache des Typ 15, mit der VW-Designsprache von heute.

Im Vergleich zum Vorgängermodell, steht die Windschutzscheibe etwas steiler und das Dach ist etwas flacher. Insgesamt wirkt das neue Beetle Cabriolet maskuliner, denn VW will das Image vom Frauenauto, dass dem New Beetle anhaftete, endlich abschütteln. Unterhalb des vorderen Stoßfängers findet sich ein breiter Lufteintritt, der fast bis zu den Radhausschalen links und rechts herausgezogen ist. Wie beim nostalgischen Vorbild aus dem letzten Jahrtausend, sind die klassischen Scheinwerfer rund geblieben und machen die Verwandtschaft zur Ahnenreihe deutlich.

Weblinks: VW Beetle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen