VW T5 mit Allradantrieb: Der Woelcke Autark Crosser geht in Serie

054ffb0df63041839518718e8d5eb254 - VW T5 mit Allradantrieb: Der Woelcke Autark Crosser geht in Serie

Wenn sich einer mit Wohnmobilen, Kastenwagen und gut isolierten Wohnkabinen auskennt, dann ist es wohl Frank Woelcke, seit Jahren ein Spezialist auf dem Gebiet. Seit etlichen Jahren entwickelt er Reisemobile, Kastenwagen oder baut Kabinen für Pick-ups und Expeditionsmobilen. Inzwischen hat er mehr als 300 Kastenwagen gebaut, darunter Fahrzeuge auf Basis Fiat Ducato, Renault Trafic, Peugeot Boxer und VW T5. Jetzt hat Woelcke wieder ein neues Fahrzeug als neue Baureihe entwickelt, das auf einem allradangetriebenen Volkswagen T5 Bus basiert. Die neue Modellreihe nennt sich Autark Crosser.


Galerie: Woelcke Autark Crosser VW T5

Woelcke Autark Crosser VW T5
Bild 1 von 7

Der VW T5 Autark Crosser ist ein deutsches Produkt und wird in der Nähe von Stuttgart, genauer gesagt in Heimsheim, gefertigt. Der quaderförmige Aufbau wird in Sandwichbauweise hergestellt und besteht aus GFK-Verbundplatten. Sie bieten einen idealen Kompromiss zwischen Steifigkeit, Wärmeisolation und Gewicht und sind seit langem die erste Wahl für den Aufbau von Wohnmobilen. Außerdem gehört das Thema Rost oder Alufraß bei diesem Material der Vergangenheit an.

Verschiedene Grundrisse

Woelcke bietet den VW T5 Autark Crosser mit verschiedenen Grundrissen an, die allesamt auf dem Fahrgestell eines VW Transporter aufgebaut werden und kompakte Ausmaße bieten. Der Autark Crosser C1 hat eine Fahrzeuglänge von nur 5,60 m, eine Breite von 1,90 m und ist 2,75 m hoch. Mit diesen Abmessungen kommt man problemlos in jede Innenstadt und hatte noch ausreichend Platz für zwei Personen. Insgesamt bietet Woelcke fünf verschiedene Grundrisse und eine komplett leere Kabine für den individuellen Selbstausbau an.

Der VW Transporter hat normalerweise ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 3 t, zieht man das Leergewicht des Fahrgestells und die Auf- und Ausbauten ab, bleibt eine Zuladung von lediglich 350 kg übrig. Das nicht sehr viel für eine Urlaubsreise zumindest dann nicht, wenn man vorhat eine weite Strecke zu fahren, Frischwasser zu tanken und ausreichend Proviant mitzunehmen. Wer mehr Zuladung braucht bekommt bei Woelcke gegen Aufpreis ein Luftfederpaket oder eine Fahrwerksoptimierung, die eine zusätzliche Auflassung auf 3,45 t erlaubt.

Der Innenraum bietet eine Länge von gut 3 m, wobei der Wohnbereich hinter der Fahrerkabine endet. Die Fahrerkabine selbst wird durch eine Tür von dem Kabinenaufbau abgetrennt, das sagt für eine wesentlich bessere Isolierung als bei einem offenen Konzept. Grund dafür sind vor allem einfachverglasten und daher schlecht isolierten Fenster des VW T5 Transporters. Wer einmal eine kalte Winternacht in einem nicht isolierten Kastenwagen verbracht hat, kann den Grund für diese Entscheidung sehr gut nachvollziehen.

Komfort- und Innenausstattung Woelcke Autark Crosser C1

Welche den Grundriss C1 entscheidet, findet hinter der Trennwand auf Höhe des Beifahrersitzes die Küchenzeile. Sie besteht aus einem zweiflammigen Kocher, einem Absorberkühlschrank mit einem Volumen von 65 l und einer Spüle. Auf der andern Seite (hinter dem Fahrersitz) befindet sich die Nasszelle mit Dusche Wanne, Waschtisch und der Toilette (Bordwasseranschluss).

Damit man auch bei schlechtem Wetter bequem sitzen kann mir das gesamte Heck von einer U- förmigen Sitzgruppe eingenommen, die für das schlafen zu einem Bett umgebaut wird. Das Doppelbett hat eine Länge von 1,90 m mal 1,84 m und ist damit so komfortabel wie ein echtes Doppelbett im heimischen Schlafzimmer. Gegen Aufpreis von 1.021 Euro fügt Woelcke eine große Heckklappe (1,40 m mal 1,60 m) in den Kabinenaufbau ein. Sie lässt sich nach außen auf Klappen und bietet eine schöne Panoramasicht während man in sitzt.

Heizung, Gas und Wasser

Der Wolke Autark Crosser ist mit einer Truma Combi Gasheizung ausgestattet, in die gleichzeitig ein 10 Liter Warmwasserboiler integriert ist. Sie bietet eine Heizleistung von 4,4 kW. Die nötige Energie für das Aufheizen liefern zwei 5 kg Gasflaschen. Der Frischwassertank fasst ein Volumen von 80 l und der Abwassertank nimmt bis zu 55 l auf. Hier merkt man schnell, dass er mit dem normalen zulässigen Gesamtgewicht schnell an die Grenzen des Machbaren kommt.

Woelcke Autark Crosser Preis

Wer sich für den Woelcke Autark Crosser interessiert muss mit einem Preis von mindestens 51.300 Euro rechnen, das ist der Listenpreis für den VW T5 inklusive der Kabine von Wölcke zum Selbstausbau. Der gerne gleich einsteigen und losfahren will bekommt den Autarke Crosser C1 ab einem Grundpreis von 65.580 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen