Zukunft Porsche Boxster und Cayman: 4-Zylinder und bis zu 400 PS!

cce46f763abc4ac4805fd183d32c4cd9 - Zukunft Porsche Boxster und Cayman: 4-Zylinder und bis zu 400 PS!

Bisher waren es nur Gerüchte um die Zukunft der Boxster/Cayman Baureihe, jetzt ist es offiziell bestätigt: Porsche nimmt an dem Trend der CO2 Redutkion aktiv teil und wird die nächste Generation des günstigeren Derivates mit 4 Zylindern und Turbo-Aufladung vorstellen. Wann genau ist noch unklar. Auch Hybrid-Versionen sind im Gespräch.


Porsche Boxster GTS

Porsche-Chef Matthias Müller bestätigt 4 Zylinder.

In einem Interview mit Auto Motor und Sport sagte Porsche-Chef Müller, dass seine zukünftigen Fahrzeuge in Sachen Antriebstechnik sowie Steuerung dem Langstrecken-Prototypen-Rennwagen – für unter anderem Le Mans – folgen werden und die Baureihe Boxster/Cayman zukünftig von 4-Zylinder Aggregaten angetrieben werden wird.

Während aber der 919 Hybrid von einem V4-Motor beschleunigt wird, soll in den zukünftigen Zweisitzern der Porsche Tradition nach ein völlig neuer Boxer-Motor zum Einsatz kommen. Ob es zukünftig eine Hybrid-Variante dieser Baureihe geben wird, und ob der 4-Zylinder auch bei den 911 Modellen eine Rolle spielen wird, ist noch ungewiss. Aber bitte, bitte keinen 4-Zylinder in den 911 – das gab es in der Geschichte schon einmal (912/911); der Erfolg war überschaubar.

400 PS im Boxster und Cayman?

Dass die Fahrzeuge des Boxster und Cayman in Sachen Fahrwerk und Antrieb von Porsche absichtlich kastriert sind, ist kein Geheimnis. Das leichte Mittelmotor-Konzept hätte in der richtigen Konfiguration ein deutlich größeres Potential, als die heutzutage stärkeren 911 Modelle. Die Kraft der Tradition und Konzernpolitik scheinen über der eingeschränkten Gewalt der Entwicklung zu stehen. Doch auch dieses Paradigma kann nicht für ewig halten und gelten – und wird es auch nicht. Schon sehr bald steht noch ein heißes Derivat dieser Baureihe an (Bild).

Matthias Müller deutete an, die 4-Zylinder Boxer-Motoren in den Top-Modellen auf maximal 400 PS zu forcieren. Die aktuellen Modelle dieser Baureihe leisten (in den GTS-Versionen) bis zu 340 PS – aus einem 3.4 Liter 6-Zylinder Motor. Der heutige Carrera S leistet 400 PS: dies wäre eine deutliche Verschiebung aller Leistungsdifferenzen der verschiedenen Modelle. Vor allem müssten dann die Carrera-Modelle – sollte Porsche weiterhin diese Produktpolitik des schwächeren Boxster/Cayman und des stärkeren 911 fortführen – deutlich leistungsintensiver werden. Lassen wir uns überraschen – ein Datum für die neuen Modelle wurde noch nicht genannt.

Benjamin Brodbeck

Benjamin Brodbeck ist 26 Jahre alt und studierte Automobilwirtschaft. Momentan befindet er sich in seinem Magister für Publizistik an der Universität Wien. Neben seiner Tätigkeit als Jazz-Pianist bringt er seine Leidenschaft für und sein Wissen von Automobilen in Form und Sprache als Publizist bei AUTOmativ.de zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website www.AUTOmativ.de sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um für Sie das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen