Hyundai i30 LPG

Auch in der Kompaktklasse setzt der südkoreanische Autobauer Hyundai auf alternative Antriebskonzepte. In Deutschland ist der Hyundai i30 LPG zu einem Grundpreis ab 17.840 Euro erhältlich, dabei stehen drei Motoren zur Auswahl. Alle Fahrzeuge verfügen über eine Autogasanlage von Lovato, diese ist bei Kauf bereits integriert und funktionsbereit. Im Euro NCAP-Crashtest wurde der Hyundai i30 mit fünf von fünf Sternen ausgezeichnet, alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 4.


Hyundai i30 LPG

Leistungs- und Verbrauchsdaten der Motoren 1.4 LPG, 1.6 LPG und 2.0 LPG

Die günstigste Möglichkeit, einen Hyundai i30 mit Autogas zu fahren, ist der Hyundai i30 1.4 LPG. Zu einem Grundpreis ab 17.840 Euro kommt das Fahrzeug mit 1,4-Liter-Reihenvierzylinder, aus 1.396 ccm Hubraum leistet dieser im Betrieb mit Autogas 76 kW (103 PS). Laut Hersteller verbraucht der Hyundai i30 1.4 LPG 7,9 Liter Autogas bzw. 6,1 Liter Benzin je 100 Kilometer, dabei werden 128 bzw. 145 Gramm CO2 je Kilometer verursacht. In 12,6 Sekunden beschleunigt das Fahrzeug von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 187 km/h.

Galerie: Hyundai i30 LPG

Hyundai i30 LPG
Bild 14 von 14

Ab 21.240 Euro kann man den Hyundai i30 1.6 LPG mit einem 1,6-Liter-Reihenvierzylinder in Deutschland kaufen. Hier schöpft der Motor aus 1.591 ccm Hubraum 88 kW (120 PS) im Autogasbetrieb, dabei werden auf 100 Kilometer 8,9 Liter Autogas verbraucht. Wahlweise kann man auch mit Benzin fahren, hier liegt der Verbrauch laut Hersteller bei 6,9 Liter auf 100 Kilometer. 11,4 Sekunden werden für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt, bei 187 km/h ist Schluss. Mit CO2-Emissionen von 134 Gramm pro Kilometer beim Fahren mit Autogas und 152 Gramm pro Kilometer beim Fahren mit Benzin liegt der Hyundai i30 1.6 LPG im guten Mittelfeld.

Die größte Leistung bietet der 2,0-Liter-Reihenvierzylinder des Hyundai i30 2.0 LPG. Aus 1.975 ccm Hubraum leistet dieser 100 kW (136 PS) im Betrieb mit Autogas, dabei werden pro 100 Kilometer 9,2 Liter LPG verbraucht. Maximal fährt der Hyundai i30 2.0 LPG 205 km/h schnell, in 10,6 Sekunden erreicht er aus dem Stand die 100 km/h-Marke. 134 Gramm CO2 werden pro Kilometer verursacht, das ist dank intelligentem Motorenmanagement nicht mehr als beim 1.6 LPG.

Fazit:

Die Umstrukturierung der Modell- und Motorenpalette tut der Marke Hyundai gut. Auch alternative Antriebskonzepte erhalten eine Chance, sich mittel- bis langfristig durchzusetzen. Plant man einen Hyundai i30 mit Autogasanlage zu fahren, ist ein Modell mit Autogas ab Werk wirtschaftlicher als ein nachträglicher Umbau auf eigene Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir benutzen diese, um die Nutzung der Website für Sie besser zu machen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen